Sonnenuhr zum Selbstdrucken

Durch meinen Vater bin ich schon früh mal mit Sonnenuhren in Berührung gekommen und es gibt echt viele verschiedene Ausführungen von Sonnenuhren. Sucht einfach mal im Internet herum und schaut euch die verschiedenen Modell an (oder schaut auf Wikipedia).

Eine besonders einfache Sonnenuhr, die ihr euch in fünf Minuten selber ausdrucken könnt, könnt ihr mit einem Tool von Damia Soler erstellen:
http://sundial.damia.net/vertical/sonnenuhr.html

Damit eine Sonnenuhr funktioniert, wird die Position auf der Weltkugel benötigt und die Ausrichtung der Wand, an der sie befestigt wird. Alle in diesem Tool generierten Sonnenuhren können an Hauswände (Außenausführung) oder an Scheiben (Innenausführung) angebracht werden und gehen davon aus, dass euer Haus senkrechte Wände hat (sollte ja gegeben sein, bei erdbebengeschädigten Häusern: Schade…).

Dann müsst ihr in dem Tool lediglich euer Haus auf Google Maps suchen und die Hauswand, an der ihr die Uhr befestigen wollt, mit zwei Klicks markieren. Ein paar weitere Einstellungen sind die Zeitzone und ob die Uhr die bürgerliche Zeit oder Sonnenzeit anzeigen soll. Es dauert echt nicht lange und schon habt ihr eine Sonnenuhr!

Das Bild zeigt die Uhr, die ich an meinem Fenster befestigt habe (Fensterversion). Das Bild habe ich um 18:03 gemacht (vielleicht habe ich die Uhr vielleicht etwas schief angeklebt, ich habe es nicht mit einer Wasserwaage geprüft). Dafür, dass ich nur 5 Minuten damit verbracht habe, diese Sonnenuhr zu bauen, liefert sie erstaunlich gute Ergebnisse.

Viel Spaß beim Ausdrucken eurer Sonnenuhr! Ihr könnt ja Fotos von euren Uhren in die Kommentare schreiben. 🙂

Dieser Beitrag wurde in abgelegt. Für Bookmarks: Permalink.

3 Kommentare zu “Sonnenuhr zum Selbstdrucken

  1. CBiX

    am 09.05.2012 um 17:48

    Kleine mathematische Herausforderung: herausfinden der Himmelsrichtungen anhand des Ausdrucks 😉

    So eine Sonnenuhr habe ich mir auch früher mal mit einer Lupe an einem sonnigen Tag in ein Holzbrettchen gekokelt 😀

    • Faldrian

      am 09.05.2012 um 17:55

      Hehe 🙂 Ich glaub irgendwas mit 40 oder -40 Grad waren das… Die Geolocation rechts oben hab ich schon weg retouchiert… musste ja nun nicht sein. 😀

  2. A.

    am 15.01.2016 um 00:05

    super sache!
    für den einfachen test einfach spitze – und einfacher gehts ja wirklci nciht!

    viel spaß!!

    A-

Kommentare sind geschlossen.