Süßer neuer Lakritzladen

Letzte Woche sprang mir ein Tweet von @Weltenkreuzer ins Auge und meine Neugier war geweckt – ein neuer Lakritzladen sollte in Oldenburg sein! Zeit, sich das mal anzuschauen, denn Lakritz mag ich schon ganz gern.

Die Beschreibung, die ich vom @Weltenkreuzer hatte, enthielt das entscheidende Detail: „(neben Café Hamburg)“ – denn ich bin beim ersten Anlauf einfach blind dran vorbeigelaufen. Damit euch das nicht passiert, habe ich am Ende des Artikels eine Openstreetmap eingeblendet, die zeigt, wo genau der Laden ist.

Mein erster Gedanke, als ich durch die Ladentür von „Süssholz“ trat, war: „Huch, ist das klein…“ – und wirklich, der Laden ist kleiner als mein WG-Zimmer. Das macht aber auch einen Teil der Atmosphäre des Ladens aus, denn er erinnerte mich gleich an die kleinen Lädchen, die ich im Urlaub in den Niederlanden vor Jahren mal gesehen habe.
Beim weiteren Umschauen findet man so viele liebevolle Details, von den kleinen Spinnen, die auf dem Schildchen für die Spinnen-Lakritze aufgemalt sind bis hin zu kleinen Geschenkverpackungen in Kutschenform.

Im Sortiment des Ladens sind sowohl diverse Lakritzmischungen, die direkt zum Mitnehmen eingepackt sind und sich gut als Geschenk eignen würden, als auch eine breite Auswahl an loser Lakritze, die man sich selber abfüllen darf und nach Gewicht berechnet werden. Für Leute, die Probleme mit Zucker haben gibt es auch zuckerfreie Lakritze.

Bei meinem Streifzug durch die Regale habe ich mich nett mit Josephine, der Ladeninhaberin, unterhalten können. Im Einzelhandel tätig zu sein ist für sie quasi eine Familientradition und sie mag Lakritze ganz gern, daher lag der Gedanke eines eigenen Lakritzlädchen nicht fern. Das Geschäft hat erst seit dem 3. Mai auf und ist im Internet aktuell noch gar nicht vertreten – ich hoffe, dass sich das noch ändert, damit der Laden auch für die Leute existiert, für die nur etwas existiert, wenn es „googlebar“ ist.

Ich freue mich auf jeden Fall, dass ich auf „Süssholz“ hingewiesen wurde und hoffe, dass der Artikel einen kleinen Eindruck vermitteln konnte. Schaut einfach selber mal vorbei und bildet euch eine Meinung – dann könnt ihr es hier in die Kommentare schreiben.
Hier jetzt  noch einige weitere Bilder und ein Foto meiner „Beute“:

(Btw. Ich habe meine Lakritz schön selber bezahlt, d.h. das hier ist keine bezahlte Werbung sondern sind einfach meine Eindrücke vom Besuch.)

3 Kommentare zu “Süßer neuer Lakritzladen

  1. donaldino

    am 08.08.2012 um 11:08

    Der Laden hat Köstliche kleine Lakritze, schön hier aus meiner Nachbarschaft eine Einkaufsidee zu lesen. Diesen Blog werde ich im RSS-FEED abonieren.

    • Faldrian

      am 08.08.2012 um 11:13

      Das freut mich, danke! 🙂
      Ich habe gerade schon gesehen, wie hier eine wahre Flattr-Flut über den Blog ergangen ist, vielen Dank auch dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.