Saukalt ist’s draußen…

… und doch bin ich bei der schönen Sonne losgezogen und habe Fotos gemacht. Ich habe einige Szenen gesehen, da hätte ich schneller mit der Kamera im Anschlag sein können, aber ich habe immer gezweifelt – ist das richtig, das schüchterne kleine Mädchen neben der Mutter zu fotografieren, wie sie den Hund eines älteren Herren streichelt? Ausgesehen hätte es sicher klasse, vor allem wenn ich die Begeisterung des Kindes eingefangen hätte. Wenn ich erst frage und dann fotografiere, ist die Situation aber vorbei. Und ungefragt Leute fotografieren… da tue ich mich noch schwer mit.

Bei einem Mädel, das herumsaß und auf ihrem Smartphone herumgetipselt hat, während sie überdimensionale Kopfhörer auf hatte und die Sonne sie anschien – da hätte ich fragen können. Ich war dann aber doch irgendwie zu schüchtern und war mir in dem Moment nicht sicher, ob’s als Foto irgendwie wirkt. Sie sah einfach nur nett aus und saß da entspannt in der Sonne rum. Nächstes Mal vielleicht.

Dafür habe ich aber auf dem Schlossplatz einen Teil der Band „Why Sunday“ getroffen, die dort gerade ein Fotoshooting für ihr Konzert diesen Mittwoch hatten. Wir kamen kurz ins Gespräch und die sind echt gut drauf, ich muss nur noch einen Ort im Internet finden, wo ich deren Musik auch mal anhören könnte um zu sehen, wie die klingen.

Why Sunday - Fotoshooting 1 Why Sunday - Fotoshooting 2 Why Sunday - Fotoshooting 3

Gegen Abenddämmerung bin ich nochmal am Lappan vorbeigelaufen, wo die Sonne gerade in einem schönen Winkel stand. Viel war in der Stadt nicht los, was auch dem schneidend kalten Wind zuzuschreiben ist. Aber den sieht man zum Glück auf den Bildern nicht so stark.

Lappan im Gegenlicht

Eine Sache, die ich auf jeden Fall merke: Ich gehe viel bewusster und mit offenen Augen durch die Stadt. Wenn ich nur von A nach B möchte, dann wird die komplette Umgebung ausgeblendet. Wenn ich aber nach Fotoinspiration suche, dann schaue ich mich aktiv um.

5 Kommentare zu “Saukalt ist’s draußen…

  1. Bernd

    am 25.03.2013 um 19:49

    Wenn mehrere Personen im Bild sind, zumindest als Hintergrund für eine einzelne nette Szene, und das Ganze nicht als Vollportrait gestaltet ist, dürfte ein Foto mit Menschen kein Problem sein. Generell darf ja bei uns auf öffentlichen Flächen fotografiert werden, d.h. also inclusive der Menschen die sich darauf bewegen.

  2. Maike

    am 29.03.2013 um 14:50

    Klingt gut, das mit dem bewusster durch die Gegend zu gehen, dabei entdeckt man wirklich interessante Dinge, die man sonst nie wahrnimmt.
    Sobald der Frühling rauskommt, geh ich auch mal wieder draußen zeichnen. Wobei einen „Schnappschuss“ zu *zeichnen* ja wiederrum einen ganz anderen Schwierigkeitsgrad hat…..
    Was benutzt du eigentlich für einen Fotoapparat? Finde Fotographie interessant, aber mein (billiger) Fotoapparat macht manchmal doch nicht so scharfe Bilder, wie ich gerne hätte 😉

    • Faldrian

      am 29.03.2013 um 14:53

      Steht sogar in den Tags und wenn man auf das Bild klickt steht es links in der Anmerkung zum Bild: FUJIFILM FinePix F31fd
      Auch einer eher „billiger“ Fotoapparat, vor gefühlten 5 Jahren für 200 Euro gekauft.

    • Faldrian

      am 29.03.2013 um 15:10

      Wo denn da? Die Facebookseite hatte ich schon gefunden, aber habe dort keine Musik gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.