Tropfen, die an meine Scheibe klopfen

Oder eher hämmern. Davon bin ich heute morgen aufgewacht – und war nach wenigen Minuten mit dem Fotoknipsgerät auf dem Balkon.

KlammernIn der Küche war das Fenster auf Kipp gewesen und dort ist kein Dachvorstand drüber … also hatte sich auf der Fensterbank ein kleiner See gebildet. Gerade bei Regen mit Wind muss man da aufpassen…

Dafür war die Scheibe mit den Tropfen sehr fotogen und hat sich von ihrer besten Seite gezeigt.

TropfenEigentlich hatte ich bei dem Bild mit den Wäscheklammern einen anderen Winkel bevorzugt und wollte auch einige Regenschlieren im Hintergrund mit drauf haben, damit das Ambiente stimmt. Als ich das folgende Foto gemacht hatte, war ich erstmal zufrieden, aber am Rechner wirkte das doch … seltsam.

Beim Betrachten entsteht eine Unruhe, als hätte ich die obere Reihe Klammern im Kopf. Unscharfer Vordergrund ist okay, aber der sollte dann nur um das Motiv drumherum sein, um einen natürlichen Rahmen zu bieten. Ich hätte auch die oberen Klammern gerne scharf gehabt, dann wäre das besser gewesen… aber das habe ich auf dem Monitor so schnell nicht gesehen.
Hier habe ich trotzdem mal das besagte Bild, damit man davon lernen kann.

Klammer im Kopf... unschöne Komposition

2 Kommentare zu “Tropfen, die an meine Scheibe klopfen

  1. Jakob

    am 21.06.2013 um 10:18

    Hey, die gefallen mir mal richtig gut! Speziell sogar das letzte, allerdings weniger aus technischen, als mehr aus stimmungstechnischen Gründen.
    Sommerregen, super romantisch eingefangen. Me gusta! 🙂

    • Faldrian

      am 21.06.2013 um 10:24

      Uff, gut, dass ich das letzte dann doch noch mit reingepackt habe. Hatte schon erst bedenken, dachte aber dann, dass es immer noch als Beispiel dienen kann, was mir an Bildern, die ich mache, teilweise nicht gefällt. Aber von der Stimmung ist es das stärkste, stimmt.

      Schön, dass es dir gefällt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.