Oldtimer in Hude

Diesen Sonntag war in Hude Oldtimer – Treffen / Ausstellung oder so ähnlich. Jedenfalls waren viele davon da und säumten die Parkstraße. Autos sind eigentlich nicht so mein Fall, aber diese alten Kisten sehen ganz ulkig aus und haben noch eigenen Charakter. Ich war natürlich nicht allein, sondern war mit meinen Eltern als fotografierendes Trio unterwegs.

Szene im Seitenspiegel

Der Seitenspiegel gehört zu einem Auto, das laut Beschreibung schon viel herumgekommen war, unter anderem bereits in Australien war und 1948 nach einem Design von „vorm Krieg“ nachempfunden war. Die Räder haben mich fasziniert, da merkt man noch, dass der Weg von der Kutsche zum Auto noch nicht lange her war.

Gepäckablage

Für mich war der Kabinenroller seht seltsam. Das Ding sieht irgendwie albern aus. Aber als eingemachter Mensch war man in der Version mit Verdeck immerhin trocken unterwegs, im Gegensatz zu einem normalen Roller.

Messerschmidt

2x OldtimerAufpoliert

KabinenrollerInnenansicht

Es gab auch Käfer, klar. Am Anfang der Ausstellung gab es einen aufgemotzten Käfer, der scheinbar in einer Porsche-Werkstatt umgebaut wurde. Dieser hier ist ganz normal und zieht einen winzigen Wohnwagen, dessen Verdeck sich aufklappen lässt, so dass er ein wenig wie ein Balkon wirkt.

Stylish verreisen

Schwein gehabtAusblick

Schwein musste mit, war aber nicht angeschnallt. Insgesamt gab es viele kleine Details, oft aus Plüsch, die sich am Armaturenbrett oder Rückspiegel wiederfanden. Es gab auch kleine Blumenvasen am Armaturenbrett, in denen jetzt häufig eine Plastikblume oder eine Trockenblume steckte, ich mir aber durchaus vorstellen kann, dass da früher mal eine richtige Blume drin war. 😉

Ode an die Würfel Verwelkungsbefreit

Es gab auch relativ normale Autos zu sehen, ein paar Opel GT, akkurat in Reihe geparkt.

Opel GT

Und schließlich das vermutlich flauschigste Auto überhaupt – vermutlich muss man es striegeln statt in die Waschanlage schicken. Und wenn es regnet und nass wird, muss man sich kurz festhalten, dann schüttelt sich das trocken Auto wie ein Hund. 😀

Flauschiges Auto

Von den Autos abgesehen, war es unglaublich heiß, so dass wir nicht länger als nötig dort geblieben sind und dann wieder die Kühle des Hausflurs aufgesucht haben.

Ich wünsche eine angenehme Woche! 🙂

Update: Mein Vater hat auf seinem Blog ebenfalls einige Fotos von der Veranstaltung – schaut auch da vorbei. 🙂

4 Kommentare zu “Oldtimer in Hude

  1. Robin aka Runkel ;)

    am 22.07.2013 um 13:48

    Hrhr, der TT … wie im Film (zum Bleistift der Lieferwagen aus Dumm und Dümmer). Mein Wackelelvis liegt leider zerfetzt in der Ablage … man sollte damit nicht spielen, wenn man angeheitert im eigenen Auto nach Hause gefahren wird! 😉

    Find ich gut, daß Du so eifrig lichtbildnest! Übrigens ist die Freiheit mit Dir bei den Opels durchgegangen: Open GTs … GPL- oder sogar BSD-lizensierte!? 😀

    • Faldrian

      am 22.07.2013 um 14:10

      Haha, danke, das muss sowas wie ein Wunschgedanke gewesen sein. 😀 Habs gefixt.\nFreut mich, dass die Bilder gefallen. Das macht mir einigen Spaß und ich sehe immer noch neue Sachen, wie ich eine Szene bzw. einen Blickwinkel einfangen könnte. Wenns dann hinterher was wird, ist die Freude groß. 🙂

  2. Hannebirt

    am 22.07.2013 um 19:18

    Die Fotos sind genial geworden. Und die Farben leuchten so frisch.
    Hast einen guten Blick .

    • Faldrian

      am 22.07.2013 um 19:19

      Ich glaube an den Farben habe ich diesmal absolut gar nichts geändert, fielen so aus der Kamera. Danke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.