Vom Let’s Play zum Spielemagazin

Ich hatte schon mal über Let’s Plays geschrieben, möchte heute aber auf eine neuere Entwicklung eingehen. Gleich vorweg: Ich bin natürlich befangen, weil es um ein Projekt meines Bruders geht – aber ich muss euch das trotzdem eben vorstellen.

Titelbild: The CaveSeit einer Weile macht RahmschnitzLP bei sich auf dem Youtube-Kanal eine Sendung, die sich Rahmageddon nennt. Der Name sagt noch nichts, also grob das Konzept umrissen:
Normalerweise macht er Let’s Plays, spielt also Spiele ganz durch. Damit ist das Format recht starr vorgegeben: Ein Spiel wird von vorne bis hinten durchgespielt und kommentiert. Manche andere Kanäle machen „Let’s Test“, also explizit nur ein Anspielen des Spiels mit einem stark bewertenden Charakter.
Nun gibt es aber auch Spiele, die man nur kurz vorstellen möchte oder Klassiker, die ausgegraben werden sollen und denen kein ganzes LP gewidmet werden soll. Also braucht es ein offeneres Format, in dem unterschiedlicher Umgang mit Spielen möglich ist.

Rahmageddon ist als ein solches Experiment gestartet, inspiriert von den guten alten Zeiten bei GIGA Games, als dort noch im Studio vor der Kamera Spiele besprochen und gespielt wurden. Außerdem ist das Format stark von Day[9] inspiriert, der ein ähnliches Setup verwendet.
Bei Rahmageddon wird alles live gemacht. Rahmschnitzel bedient Kamera, Einblendungen, moderiert dabei und stellt dann noch Spiele vor. Heraus kommt eine Magazinsendung zu einem wöchentlich wechselnden Themenkomplex. Außerdem werden die Kommentare auf YouTube verfolgt, beantwortet und fließen auch in die Folgen mit ein.

zombeyfriendzDie letzten beiden Themen gefielen mir sehr gut: Mit Honeyball, Zombey und Fresh Friendz zusammen hat er Worms Revolution angespielt und mit den verschiedenen Gästen auch verschiedene Spielweisen zeigen können. Außerdem gab es als 3D-Jump&Run-Adventure The Cave zu sehen.

Ich finde es ein prima Projekt und eine schöne Weiterentwicklung seines Portfolios – schaut einfach mal rein, wenn ihr sowas mögt. 🙂

Dieser Beitrag wurde in abgelegt. Für Bookmarks: Permalink.

2 Kommentare zu “Vom Let’s Play zum Spielemagazin

  1. Bernd

    am 14.08.2013 um 09:35

    Hallo Faldrian,
    die Rahmageddon-Reihe deines Bruders finde ich toll. Da ich ein ziemlicher Späteinsteiger in Sachen Computerspiele bin, wird man hier bestens informiert, was es in diesem Bereich gab und gibt. Noch etwas anderes: Vor ein paar Tagen habe ich zum ersten Mal seinen Song „Hey Hey“ (Die Lettanten) gehört. Ein Wahnsinnslied: Hat man das einmal gehört, geht das nicht nur gleich ins Ohr. Man kriegt es auch nicht mehr aus dem Kopf. Grüße an euch beide

  2. pedda

    am 11.09.2013 um 17:40

    Findet Giga TV jetzt nicht auf NRW TV statt, zumindest die Moderatorin erinnert mich an früher…

    mfg Pedda

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.