Guild Wars 2

Ich spiele nicht viele Computerspiele, zuletzt Portal 2 und dann einige Zeit (Steam sagt 197 Stunden) Skyrim. Normalerweise halte ich nicht viel von MMORPGs, weil ich im Prinzip besseres mit meiner Zeit zu tun habe. Dachte ich bisher.

Der Konflikt ist eigentlich, dass ich noch aus der Zeit geprägt bin, als um mich herum Leute WoW gespielt haben und monatlich bezahlen mussten. Klar, dass man dann auch die bezahlte Zeit versucht so gut wie möglich auszunutzen und viel zu viel vor dem Spiel hängt. Außerdem hält es mit seinen Stufenaufstiegen und immer weiteren erlangbaren Erfolgen einem ständig eine kleine Möhre an einem Stab vor die Nase, so dass es keiner großen Anstrengung bedarf, dabei zu bleiben.
Und dann denke ich, da könnte ich genauso gut arbeiten gehen, statt ein Spiel zu spielen, wo man im Endgame-Content immer wieder das gleiche macht (irgendwelche Instanzen) um dann mal die Chance zu haben, den einen Gegenstand zu bekommen, mit dem das noch besser geht.

Und jetzt hab ich mir Guild Wars 2 gekauft.

Und jetzt muss ich das vor mir rechtfertigen, weil ist ja doch ein MMORPG und meine Freizeit wird dahin sein und RL-Freunde und gnaaa… ne, moment, stop.
Ich glaube der wichtigste Punkt – ohne den ich das nicht gemacht hätte – ist, dass es keine monatlichen oder absehbaren dauerhaften Kosten mit sich trägt. Damit hab ich die Entspannung, es zu spielen wann ich möchte – oder es auch nicht zu spielen, wenn mir nicht danach ist oder ich keine Zeit habe oder es nicht mehr möchte.

Story wird in solchen Dialog-Zwischensequenzen erzählt und ist komplett vertont. Schön!

Story wird in solchen Dialog-Zwischensequenzen erzählt und ist komplett vertont. Schön!

Darüber hinaus hat mich HoneyballLP mit ihrem Interview (geführt von Hijuga) darauf aufmerksam gemacht und ganz gut erklärt, was für sie die wichtigen Punkte dran sind. Das hat mich schon überzeugt und ich spiele das Spiel erstmal als Singleplayer-Spiel mit netter Story und hübscher Grafik. Die Charaktererstellung macht Spaß und das Spiel erklärt auch recht gut mit eingeblendeten Hinweisen, was man zu tun hat um zurecht zu kommen.
Einen recht guten Einsteigerguide mit Tipps, wie man nochmal mehr Freude mit Gegenständen und dem Inventar hat, gibt es auch. Rausgegeben von wartower.de.

Kleiner Bonus – das später zum Tragen kommen wird: Es ist ein MMORPG. Das bedeutet, ich kann später gemeinsam mit Leuten irgendwelche Aufgaben erledigen, herumblödeln und sowas machen. Das kann ich in Skyrim nicht, da bin ich immer allein unterwegs.

Mal schauen, was sich noch ergibt, ich hab aber ein gutes Gefühl. 🙂

6 Kommentare zu “Guild Wars 2

  1. Max

    am 19.10.2013 um 19:09

    Ah, Guild Wars 2. Kann ich absolut empfehlen. ArenaNet patcht das Ding fast wöchentlich und zu Zeiten wie Ostern, Halloween oder Weihnachten gibt es immer wieder Dekorationen. Gerade Löwenstein war letztes Jahr zu Weihnachten ein echter Hingucker.

    Viel Spaß, vielleicht trifft man sich InGame mal.

  2. simonnickel

    am 21.10.2013 um 13:28

    Oh, das ruft Erinnerungen hervor …

    Habe damals Guild Wars 1 gespielt, recht viel sogar. Am besten hat mir daran allerdings der Multiplayermodus gefallen. Durch das gut balancierte Charaktersystem (was man freigeschaltet hat kann man verwenden, jeder hat das gleiche Level) ging es dabei wirklich um die *Skills* und vorallem die Teamfähigkeit. Einfach so irgendwelche Fähigkeiten mitnehmen ist nicht, alle 8 Spieler perfekt aufeinander abstimmen war angesagt! Und dann Taktiken und Timing trainieren …

    Gibt es das noch?

    Das war eine großartige Zeit, leider viel zu zeitaufwändig.

    • Faldrian

      am 21.10.2013 um 13:30

      Weiß ich nicht, so weit bin ich noch nicht. Wenn du dir das Interview mit Honeyball mal anhörst, sagt sie kurz etwas darüber, dass der Multiplayer in GW2 wohl nicht so elegant gelöst und ein wenig stiefmütterlich behandelt wird im Vergleich zum großartigen Multiplayer von GW1.

  3. igwigg (vormals Curunir ;) )

    am 24.10.2013 um 23:38

    Hey, das hört sich doch gut an. Endlich einer mehr, den ich kenne und der das Spiel hat. Würd mich freuen mal mit dir ein paar Quests zu lösen. Ist ja schon länger her, dass wir zusammen gezockt haben 😉

    Es ist im Übrigen nachwievor empfehlenswert verschiedene Klassen in einer Gruppe zu haben, da nicht jede Klasse gleich ausgerüstet werden kann. Level werden ebenfalls ans Gebiet in dem man sich befindet angepasst. Ein Max-Level Spieler hat im Startgebiet also höchstens mal Stufe 4. Und die Ausrüstung wird ebenfalls dementsprechend runtergestuft.

    Alles in Allem macht das Spiel Laune, mir gefällts sogar ein bisschen mehr als der Vorgänger, aber dies ist Geschmackssache.

  4. Finny

    am 30.03.2014 um 13:17

    Ach du spielst auch GW2? Ich muss gestehen- ich auch. und das schon seit über einem Jahr. Es wird einfach nicht langweilig und man wird nicht gezwungen etwas zu tun, weil es keine monatlichen Kosten gibt. Ich merke , dass sich mich dadurch nicht gestresst ffühle und das gameplay an sich auch wirklich nice ist. Ich mag auch nicht wirklich die ganze Gilden-Sache, aber mit Sue zusammen sind auch größere Probleme bald keine mehr. Leider muss man immer darauf achten möchlichst nicht die gleiche Klasse zu spielen, sonst hat man da dann doch ein Problem.
    Im Moment ziehen wir drei Charas durch, einen voll durchgelevelten, ein „Baby“ und unsere nächste vielversprechende Kombi. Mit 5 Charaplätzen ist das ja auch kein Problem und so kann man sich wild ausprobieren. Ich bin auf die nächsten Änderungen gespannt, bei denen gewisse Sachen kostenfrei werden und somit mehr Spielraum zum ausprobieren bieten.

    • Faldrian

      am 30.03.2014 um 13:27

      Hehe, dazu muss ich dann aber sagen… ich habs etwa 3 Tage lang gespielt und dann weggelegt, weil es mir dann langweilig wurde. Ich schaue jetzt ab und zu mal kurz rein, aber so wirklich reizt es mich nicht mehr. Die Stories und Quests sind zwar nett, aber irgendwie nicht so liebevoll ausgearbeitet wie damals, als ich vor Ewigkeiten mal in WoW reingeschaut hatte.\nUnd meistens … hab ich gar keine Zeit das zu spielen. Dann schaue ich eher mal eben kurz in Hearthstone rein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.