Nachts in Konstanz

Einfach nachts mit dem Stativ rausgehen und gucken, in welchem Licht sich die Stadt anbietet.

RheintorturmDas Motiv – der Rheintorturm – sieht für mich in erster Linie touristisch aus, aber die Spiegelungen im Wasser und der durch die lange Belichtung verwischte Rauch gibt dem Bild etwas ruhiges. 🙂

EuropahausDas Bild hat auf mich dann einen viel stärkeren Eindruck gemacht, da fühlte ich dann, dass sich der Abendspaziergang aus fotografischer Sicht auch gelohnt hat.
Das Europahaus, ein Studentenwohnheim, zeigt hier mit den vielen Lichtern und verschiedenen angestrahlten Details die Vielfalt, die da wohl auch drin wohnt. Jedenfalls ist es ein spannend leuchtender Kasten. 🙂

2 Kommentare zu “Nachts in Konstanz

  1. Bernd

    am 12.01.2014 um 12:15

    Schön die Gegensätzlichkeit zwischen alt und neu. Wenn man genauer guckt, stört im ersten Bild nur die rote Ampel den „alten“ Eindruck, während die gelbliche Beleuchtung gut passt. Ein Thema, das man noch ausbauen könnte.
    LG, Bernd

    • Faldrian

      am 12.01.2014 um 15:45

      Stimmt, das könnte man als Thema aufgreifen… ich habe nie Themen im Kopf, wenn ich herumlaufe und fotografiere. Meistens sind meine Gedanken nur „Sieht es als Foto auch noch gut aus?“ und „Sticht das irgendwie hervor, so dass ich da noch eine Weile draufgucken könnte?“

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.