Abstecher in die Schweiz

WanderwegAnlass für die Fahrradtour war, dass ich beim Artikel vom Schloss Liebburg das Bild ersetzen wollte (und auch gemacht habe), da das vorige Bild total matschig war. Dabei bin ich aber an diversen hübschen Wegstellen vorbeigekommen und auch ein wenig vom Weg abgekommen um Fotos zu machen…

Am Scheideweg

BachlaufMooskante

Ich hatte diesmal (im Kontrast zur Schwarzweiß-Serie von letztens) die Kamera auf „Velvia“-Filmsimulation gestellt um das mal auszuprobieren. Ich glaube … ich werde wieder auf „Standard“ zurückstellen. Teilweise sind die Farben da echt zu krass.

PlätschermakroFür das Bild musste ich mich neben den Bach hocken und einfach auf gut Glück die Kamera über das Wasser halten, abdrücken und hoffen, dass ich richtig auf den Monitor geschielt habe beim Scharfstellen. Zum Glück ist es was geworden! 🙂

Diaspora!BlümschenNatürlich darf eine Diaspora, also eine Pusteblume, nicht fehlen (Diaspora deswegen, weil für das soziale Netzwerk Diaspora gerne eine Pusteblume als Symbol für die Dezentralität und die Verteilung der Nachrichten verwendet wird).

Es gab echt viele hübsche Blumenwiesen dort zu sehen… aber auf dauer sind die auch langweilig. Man merkt an den Bildern mit Grün aber deutlich, wie krass deer Velvia-Film die Farben zum leuchten bringt. Das, und dass ich gerne gegen das Licht fotografiere, so dass das Grünzeug leuchtet, weil von der anderen Seite Sonne drauf fällt.

Hommage ans WinXP WallpaperDer Blick ist großartig, wenn man einen Hügel hinaufsteigt und vor sich nur Blumenwiese und blauen Himmel hat. Hat mich ein wenig an den Windows-XP Standard-Hintergrund erinnert.

Muh-chenFlauscheohren

Eine Kuh mit flauschigen Ohren und einige Kälber der Sorte standen direkt am Schloss auch herum. Irgendwie… waren die niedlich. 😀

Yo, Punk! Check nicht meine Chicks ab hier!Bei dem Kollegen musste ich aber unweigerlich an einen Türsteher oder einen Gangster denken, der seinen Bezirk ganz genau im Blick hat. Wachsam und mit viel „Bling-Bling“ schaut dieser Hahn, was ich da mache.

Das Schloss selber ist nicht so aufregend, daher erspare ich euch das an dieser Stelle. Wer es doch sehen will, schaut einfach in den oben verlinkten Wikipedia-Artikel.

Zum Abschluss gibt es noch einen Blütenzweig, den ich auf dem Heimweg gesehen habe. Bis zum nächsten Mal! 🙂

Blütenpracht

 

2 Kommentare zu “Abstecher in die Schweiz

  1. Bernd

    am 21.04.2014 um 14:35

    Schön, macht Lust auf Natur erleben, Am Scheideweg und das Wiesenschaumkraut (Blümschen) finde ich am besten.
    Gruß, Bernd

    • Faldrian

      am 21.04.2014 um 14:51

      Wiesenschaumkraut, dankesehr. :)\nDas war sehr schön, wie die Wiese einfach bunt wurde, weil verschiedenfarbige Blüten durch das Gras ragten.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.