Graffiti in Konstanz

Ich war vorhin nochmal zu Fuß unterwegs und bin bei einigen Graffiti vorbeigekommen, die richtig kunstvoll gemacht waren. Musste ich euch einfach zeigen. 🙂

Jan Hus Imperia Martin V. Lautenspieler

Dieser Beitrag wurde in abgelegt. Für Bookmarks: Permalink.

8 Kommentare zu “Graffiti in Konstanz

  1. Alex

    am 10.09.2014 um 00:34

    Die meisten assoziieren mit Graffiti meist Wandschmierereien, Vandalismus, Jugendliche die nichts besseres zu tun haben anderer Leute oder öffentliches Eigentum zu beschädigen. Dabei kann ein Graffiti echte Kunst sein. Streetart fällt auch unter den Oberbegriff Grafitti. Und gute Streetarts können extrem beeindruckend sein.

  2. Ute

    am 10.09.2014 um 12:45

    Solche Graffitis gefallen mir auch gut, obwohl ich sie ungerne an der eigenen Hausfassade hätte. Wirkt auf Holz ja auch nicht so gut.:-)
    Ist schon toll, wenn man künstlerisch so begabt ist.
    Schöne Fotos.

    • Faldrian

      am 10.09.2014 um 12:55

      Gerade in tristen Tunneln oder glatten Fassaden von Brücken und sowas finde ich Graffiti sehr gut platziert. Klar hats an Häusern nichts zu suchen, außer auf Wunsch des Besitzers.

  3. Bernd

    am 10.09.2014 um 19:44

    Die sind alle vom selben Künstler, vermute ich … So etwas finde ich schön. Dagegen haben für mich irgendwelche abstrakt gesprayten Namenskürzel nicht viel mehr Wert als Klosprüche. „Ich war hier. Juni 1977“. Ja und – wer will das wissen?

  4. Lego

    am 16.09.2014 um 01:28

    Ist eine Auftragsarbeit vom RUSL, einem in Konstanz wohnhaften Graffiti-Künstler. Falls Interesse besteht, kann man sich auf seiner Homepage noch weitere Arbeiten von ihm ansehen. http://www.rusl1.de/

    • Faldrian

      am 16.09.2014 um 07:19

      Klasse, dankeschön für die Info und den Link! 🙂

    • Faldrian

      am 07.04.2015 um 09:17

      Vielen Dank für den Kommentar und den Link! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.