Regenraupe

Caterpillar climbingVorhin gab es nochmal ordentliche Regenschauer, aber ich war mit einem Schirm unterwegs … und zwischen den Regenschauern sehe ich diesen Weidenbohrer am Kantstein entlangrennen.

CaterpillarIch hab extra „rennen“ geschrieben, denn die Raupe war teilweise so schnell, dass ich mit der Kamera immer weiter zurückgehen und ständig den Fokus nachstellen musste um den Kopfbereich scharf zu halten.

Lest euch mal den Artikel zum Weidenbohrer durch… das scheint ein richtiges Monster zu sein. Zwei bis vier Jahre lebt es in Bäumen und gräbt bis zu zwei Zentimeter dicke Gänge durch das Holz. Wenn mehrere Raupen auf einem Baum sind, kann der Baum davon absterben.

Und letztlich… eine hübsche Raupe, aber es wird ein richtig hässlicher Falter daraus.

Caterpillar moving Caterpillar too fastAuf dem weiteren Weg durch den Regen hab ich noch beobachtet, wie die Regentropfen auf die Autodächer klopfen… und wollte eigentlich von so einem Aufprall ein Bild machen. Ich glaube aber, dass man dies ohne eine kontrollierte Situation mit Blitz und selbstgemachtem Timing nur durch sehr viel Glück hinbekommt. Also gibt es ein wenig „Gefühl“ davon, wie die Tropfen durch die Luft fliegen (man sieht ein klein wenig davon vor dem grünen Hintergrund).

Rainy spray

2 Kommentare zu “Regenraupe

  1. Max

    am 06.05.2015 um 09:43

    Schöne Nahaufnahmen sind das, da sieht man echt jedes Härchen! Als ich damals meine Canon gekauft habe, mussten natürlich auch ein paar Testaufnahmen her. Darunter fielen auch ein paar Makros. Man merkt, dass Dir das Fotografieren sichtlich Spaß macht. Von den Motiven her sind auch immer wieder interessante Sachen dabei. Freue mich auf mehr 🙂 .

    Grüße,
    Max

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.