Herbstsee

HerbstseeWillkommen im Nebel… naja noch nicht ganz. Allerdings merkt man schon, dass das Wetter grau und dunkel wird, vor allem wenn der Himmel bedeckt ist. In der Marina sind die Boote auch schon weitergezogen, bzw. stehen auf Auto-Anhängern in den Einfahrten der Leute zuhause … oder sind auf entsprechenden Abstellplätzen eingelagert. Damit ist der Anleger von Wasservögeln bevölkert.

ZugbooteEigentlich würde ich eine Pusteblume mit dem Frühling verbinden – aber diese hier hat es bis zum Herbst geschafft. Tapferes Blümlein.

Letzte Pusteblume

Fotos bei Festlichkeiten

Das ist nicht ganz einfach… da es meistens unglaublich dunkel ist und ein Blitz bzw. extra Licht die Stimmung zerstört. Also muss man mit dem arbeiten, was da ist. Diese junge Damen hatte gerade die Tanzfläche erobert und war bereit für das nächste Lied!

Start the RaveAn den Tischen war es etwas besser, immerhin gab es Kerzen. Die nützen aber nur etwas, wenn man kleine Dinge aufnehmen will – wie z.B. die Tischdecke, die echt große Angst vor Wasser hatte.

PerlenDa das ganze eine (erweiterte) Familienfeier war, sind alle anderen Fotos von Personen und fotografisch nicht so spannend. Es sind vor allem Erinnerungsfotos für beteiligte. Diese beiden Fotos jedoch musste ich mal wieder loswerden.

Wieder im Norden

Apples in the rainIch war wieder in der Nähe von Oldenburg, in meiner „Heimat“. Es war ordentliches Herbstwetter mit genügend Regen und klammen Temperaturen – perfekt für Regenfotos! 🙂

WaterfilmBeide obigen Fotos sind komplett unbearbeitet – ich hatte Zugriff auf das Fujifilm XF 60mm F2.4 R Macro mit dem ich erstmal in den Garten musste. Gerade bei den unteren Fotos war es schwierig, bei der Brennweite die Schärfeebene freihand genau zu positionieren. Mit ganz viel Luftanhalten und Spray & Pray hat es dann doch noch funktioniert, dass der Marienkäfer und nicht nur alles drumherum scharf war.

Ready for autumn ShelterBeim Spaziergang durch die Nachbarschaft kamen wir an noch mehr Leuten vorbei, eben ebenfalls Spaß im Regen (oder dessen Überbleibseln) hatten. 😀

Matschpfütze

Es wird bunt

HerbstlaubDie Umfärbung der Wälder geht jetzt rasant. Gerade gibt es den ersten Frost und damit sind die Bäume gut im Zeitplan um ihr Laub und ihren Saft zu retten. Innerhalb der letzten Woche haben sich die Bäume von grün auf gelb-orange umgefärbt – und damit wurde es Zeit für einen erneuten Herbstwald-Spaziergang. 🙂

BalkonpilzeImmer wenn ich an Pilzen vorbeilaufe, maßregle ich mich: „Aber du hast schon so viele Fotos von Pilzen!“ Aber oft sind sie dann doch anders als die Pilze, die ich hier schon verbloggt hatte… also müssen sie auch wieder dabei sein. Habt Nachsicht. 😉

HerbstalleeStammbewuchsKurzer Ausflug in die Welt der großen Gewächse… wunderbare Bäume, die majestätisch den Weg säumen und vielen anderen Pflanzen als Leiter zum Licht dienen. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Herbstwald

Blatt für BlattDer Herbst ist da! Ich habe letztens mit dem Märchenwald bereits einige Seiten des Herbstes gezeigt, jetzt bin ich nochmal durch einen anderen Wald gelaufen. Auf dem Bild oben war das Blatt gerade auf den Baumstumpf heruntergesegelt, als ich dort vorbeikam. Diesem Blatt werden einige weitere folgen…

LaubdachLangsam färbt sich das Blätterdach in Richtung Gelb und Orange um. Aber den typischen Herbsteindruck bekommt man nicht nur wegen der anderen Farben, sondern auch die Sonne steht schräger am Himmel, so dass das Licht bereits am frühen Nachmittag mehr Laub durchstreift und damit stärker gedämpft am Waldboden ankommt als im Sommer. Außerdem ist es nicht so warm, so dass längere Spaziergänge nicht gleich Schweißbäche zum Fließen bringen. Herbst ist also eher ein ganzheitlich schönes Waldgefühl. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Nachtrag: Sommerwald

Wahnsinnige GeschwindigkeitAuf meiner Liste waren noch einige Bilder, die ich Ende August aufgenommen hatte. Ich hatte ein neues Stück Wald für mich entdeckt und bestes Wetter! In der Ferne kreuzte ein Traktor… nagut, sicher auf dem Weg irgendwohin.

Später kam ich an eine Kreuzung im Wald und von rechts kam der Traktor geschossen, Junior war am Lenken und Vati griff schnell ins Lenkrad, damit mich der Renntraktor in ausreichendem Sicherheitsabstand umfahren konnte. Immerhin gab es ein wunderbares Vater / Sohn Foto, als ich ihnen nachblickte.

Juniors FahrstundenAnsonsten war der Wald wie man sich einen Wald vorstellt. Es gab aber einen Baumstumpf, der so genial aussah und genau an der richtigen Stelle wuchsen ein paar Pilze (und sie bekommen Besuch, siehe ganz unten im Bild).

Portrait eines PilzesAußerdem habe ich gelernt, dass Flaschen auf Bäumen wachsen.

Flaschen wachsen auf BäumenSo, gleich gehts dann nochmal in den Wald um zu gucken, was der Herbst für einen Einfluss hat. 🙂