Herbstwald

Blatt für BlattDer Herbst ist da! Ich habe letztens mit dem Märchenwald bereits einige Seiten des Herbstes gezeigt, jetzt bin ich nochmal durch einen anderen Wald gelaufen. Auf dem Bild oben war das Blatt gerade auf den Baumstumpf heruntergesegelt, als ich dort vorbeikam. Diesem Blatt werden einige weitere folgen…

LaubdachLangsam färbt sich das Blätterdach in Richtung Gelb und Orange um. Aber den typischen Herbsteindruck bekommt man nicht nur wegen der anderen Farben, sondern auch die Sonne steht schräger am Himmel, so dass das Licht bereits am frühen Nachmittag mehr Laub durchstreift und damit stärker gedämpft am Waldboden ankommt als im Sommer. Außerdem ist es nicht so warm, so dass längere Spaziergänge nicht gleich Schweißbäche zum Fließen bringen. Herbst ist also eher ein ganzheitlich schönes Waldgefühl.

So bewusst hatte ich da noch nie drauf geachtet, aber in dem Wald stehen alle 10-20 Meter ein Ameisenhügel. Teilweise sind sie auch nur 2 Meter voneinander entfernt, da war ich etwas erstaunt. Ich muss mich mal über Ameisen informieren, ob keinerlei territoriale Gedanken hegen. Dieses Exemplar war etwa 1,8 Meter vom Boden hoch, richtig riesig.

AmeisenhügelDer Baum auf dem Bild hatte noch eine Menge Laub dran, obwohl der Stamm zerborsten war und er quer über den Weg hing. Krass, was wohl ausreicht, damit der Baum weiterlebt.

Und er lebt weiterZuletzt gibts noch einen Klassiker… moosüberwachsene Baumstümpfe ziehen mich magisch an. 😉

MoossstumpfDamit wünsche ich euch einen schönen Herbstspaziergang – morgen ist sicher auch ein prima Tag dafür. 🙂

2 Kommentare zu “Herbstwald

  1. Bernd

    am 08.10.2015 um 22:33

    Das erste Bild hat viel Potential, könnte aber m.E. noch ein wenig ausgearbeitet werden, in Richtung HDR, um das Pilzgwusel noch plastischer zu machen. Beim Ameisenhaufen fehlt mir als ergänzendes Bild (mindestens) eine Nahaufnahme der Bewohner.
    Sonst schön, du baust das Thema aus, beeindruckende Waldaufnahmen zu machen ist nicht so einfach wie man zuerst denkt, aber du bist dran.
    Gut Licht, Bernd

    • Faldrian

      am 11.10.2015 um 13:19

      Hmja, vielleicht könnte ich da mit dem Equalizer noch mehr „Klarheit“ reindrehen oder so… aber sonst wüsste ich grad nicht wie. Ich kann dir gerne das RAW rüberwerfen, wenn du willst. 🙂

      Der Ameisenhaufen… das ist ein Drama. Da waren so viele Ameisenhaufen im Wald, sehr beeindruckend, wenn man direkt daneben steht. Oftmals waren die aber auch an den Stellen im Wald, an denen es dann besonders dunkel war… und ich hatte kein Equipment um eine richtige Nahaufnahme zu machen, komme nicht weit genug ran. Von daher hatte ich zuerst auch überlegt, ob ich den Ameisenhaufen aus dem Blogpost raus lassen, wollte aber gerne erwähnen wie viele Ameisenhaufen es dort gab – also kam das Bild mit rein, aber eher aus illustrativen Gründen als aus künstlerischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.