Die Ferne ganz nah

BlattschussIch habe neues Spielzeug! Ja, wie bereits im letzten Beitrag angekündigt, habe ich mir jetzt mal ein Telezoom gegönnt: Das Fujifilm XF 55-200mm F3.5-4.8 R LM OIS. Schnell aus der Packstation geholt und noch eben los zum Bismarckturm um etwas mehr freie Strecke zu haben, damit sich das Tele austoben kann. Das Foto oben war erstmal nur vom Balkon, damit ich sehe, dass es funktioniert. Aber auch dieses Testfoto hat mich schon überzeugt.

Achso: Bis auf Crop bei einem Foto ist keins der Bilder selber nachbearbeitet. Darktable hat die RAWs geöffnet und die Standardfilter angewendet. Die Objektivkorrektur wird durchaus aktiv, also es wird in Software etwas zurechtgebeult (was sonst die Kamera selber macht, wenn man JPG fotografiert).

Rebenreihen Vorsicht BienenVon den Bienen habe ich noch einen 100% Crop gemacht (siehe unten). Das Bild ist bei 200mm gemacht und die Qualität überzeugt mich.

100% Crop BienenNun aber mal etwas mehr Überblick… schauen wir nach Petershausen.

Konstanz PetershausenDer Telekom-Turm dominiert die Skyline. Hässlicher Klotz.

See und SäntisErst beim Sichten der Fotos fiel mir auf, dass dort hinten der Säntis gut zu sehen ist. Wunderbar. 😀

Doch zurück zum Geschehen hier… es waren einige Leute oben am Turm um die letzten Sonnenstrahlen mitzubekommen. Einige junge Familien und Pärchen… Hach, wie romantisch (ja, war wirklich schön). Diese kleinen Entdecker stampften gerade wieder den steilen Berg hinunter, das war zu hübsch. <3

Güldener HerbstOben deutete es sich schon an – da sind viele Mücken. Richtig viele Mücken. Noch viel mehr, wenn man ins Gegenlicht fotografiert. Das Muster finde ich auch interessant, die scheinen sich an den Weinreihen orientiert zu haben.

Mückenschwärme im GegenlichtUnd hier nochmal mit ein wenig mehr Blick auf den Wasserturm und den Ortsteil Stromeyersdorf. Die Flecken im Bild sind Mücken. Auch die unscharfen Flecken weiter oben… das Objektiv ist nicht schmutzig und es sind auch keine Reflektionen der Sonne. 😉

Konstanz StromeyersdorfIch bin soweit mit dem Objektiv erstmal sehr zufrieden und werde am Wochenende wohl nochmal losziehen um es in weiteren Situationen auszuprobieren. Schönes Wochenende! 🙂

5 Kommentare zu “Die Ferne ganz nah

  1. Ute

    am 06.11.2015 um 21:35

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Objektiv.
    Das Foto mit dem kleinen Kind und Vater gefällt mir ganz besonders gut. Da kommt die Herbststimmung toll durch. Das 2. Foto von oben finde ich auch super, um nur einmal ein paar zu nennen. Viel Freude und noch mehr schöne Fotos wünsche ich dir.

  2. Bernd

    am 06.11.2015 um 22:10

    Das sieht ja gut aus, mit dem Sonenlicht und den Herbstfarben. Und die Sicht ist echt prima.

    • Faldrian

      am 06.11.2015 um 22:14

      Sonst hatten wir viel Nebel, aber heute war es lange genug sonnig, so dass die Luft sich geklärt hat. Bin richtig zufrieden mit dem Objektiv und gespannt, was noch so geht. 🙂

  3. simonnickel

    am 07.11.2015 um 09:37

    Im ersten Bild dachte ich noch „was für eine lustige Wolkenformatio“, aber das sind ja Berge!

    • Faldrian

      am 07.11.2015 um 10:12

      Hihi, ja sowas haben wir hier. 🙂 Danke für den Kommentar ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.