Zürich Flughafen

Unter den Rock... (HB-JHI)Seit einigen Wochen hat mich die Begeisterung für die Fliegerei gepackt, wie man im Beitrag zu meiner Tour nach Friedrichshafen lesen kann. Am Samstagabend habe ich spontan entschieden, dass ich den darauffolgenden Sonntag einen Tagesausflug an den Flughafen Zürich mache. Die Zugfahrt bis dahin ist nur eine Stunde und mit 40€ (BC 25) für Hin & Zurück kein finanzieller Ruin. (Für Ungeduldige: Direkt zu den Fotos.)

Vorbereitung

Am Vorabend habe ich mich dann erstmal informiert, wo man den besten Blick auf die startenden und landenden Flugzeuge hat. Zwei Einträge haben mir dabei ganz gut geholfen (neuespotter, airport-spotter) und mit Google Earth und OpenStreetMap habe ich meine Planung vervollständigt. Untenstehende Karte (© OpenStreetMap-Mitwirkende) zeigt in etwa, was auf dem Flughafen los war und wie ich herumgelaufen bin. An den dickeren blauen Punkten bin ich länger stehen geblieben.

Karte Flughafen Zürich

Technisches

Ich hatte das neue 200mm Objektiv dabei und konnte es hier endlich ausprobieren. Ich habe es auch wirklich gebraucht, mit dem 55mm wäre ich nicht glücklich geworden.

Nach wenigen Fotos am Anfang habe ich gemerkt, dass ich die Kamera nicht auf Vollautomatik laufen lassen kann und habe eine Belichtungszeit von 1/640s oder weniger vorgegeben. Es war sonnig und daher immer noch hell genug. Die optische Bildstabilisierung des Objektivs hat ordentlich gearbeitet – manchmal merkte ich beim langsamen Einschwenken auf ein Motiv, wie sich das Objekttracking an dem Objekt festgebissen hat. Trotzdem musste ich diese kurze Belichtungszeit wählen, da die Fotos sonst verwackelt wären. Die Faustregel Brennweite * 2 = Belichtungszeit kam ganz gut hin.

Beim Durchschauen der Fotos habe ich festgestellt, dass das Objektiv bei voller Brennweite ziemlich viel Vignettierung hat. Auf der Kamera ist mir das zuerst nicht so aufgefallen, vielleicht rechnet die Kamera dies auch beim Erzeugen der JPGs teilweise raus (zumindest ein wenig konnte ich immer noch sehen), aber in den RAWs war es deutlich vorhanden. Das seht ihr auf den Fotos dann auch (hab in Darktable noch keine Option gefunden, um Vignetten wieder ohne viel Gebastel zu entfernen). Ich schreibe das hier oben mit der Vignette, damit ich mich nicht ständig bei den Fotos darüber beschweren muss weiter unten… 😉

Die Position, von der aus man Fotos machen kann, war gemischt. Am Helipad (dichtester Punkt an den rot markierten Startbahnen) gibt es einige Löcher im Zaun, die extra zum Fotografieren gemacht sind. Die haben ganz gut funktioniert. Wenn ich durch den Zaun fotografieren musste oder zu schräg durch so ein Loch zielte, sind immer leichte Schatten des Zauns mit ins Bild gerutscht. Da haben es die „Profis“ mit ihren Leitern leichter…

Die Fotos

Zürich TowerHeimat der SWISS-Flotte. Deren Flugzeuge dominieren den Flugbetrieb, es gab aber auch einige andere – und vor allem buntere – Flugzeuge zu sehen. Oben erstmal der Tower mit den SWISS-Maschinen drumherum.

SWISS A330-300 (HB-JHM)Another SWISS A330-300 (HB-JHI) SWISS A330-300 (HB-JHG) Good Flight! (HB-JHI)In Wirklichkeit waren das gerade drei verschiedene Flugzeuge… aber passt doch gut. 😉

Von den Emirates ist ein A380 gelandet und etwa eineinhalb Stunden später wieder abgeflogen. Schaut euch die anderen Flugzeuge im Größenvergleich an… der A380 ist mit seinen etwa 8,4m Rumpfhöhe so groß wie ein vierstöckiges Haus… und das merkt man, wenn man den am Flughafen sieht.

Emirates A380 (A6-EEY) Emirates A380-800 (A6-EEY) vlnr: A380, A320 (startend), ERJ-190Die Lackierung der Edelweiss fand ich recht hübsch, ist irgendwie ein knuffiges kleines Flugzeug. 🙂 Rechts neben dem A380 rollt gerade eine ERJ-190 zur Startbahn, lassen wir die kurz starten.

Ukraine International ERJ-190 (UR-EME)Ich war nicht allein dort am Gucken, ein paar andere Leute waren auch dort… und das war nur eine Stelle, an zwei anderen Stellen um den Flugplatz verteilt waren nochmal so viele Schaulustige.

ZuschauerDie Echten Profis machen es mit Leiter…

Ambitionierte SpotterBritish Airways ist ein wenig herumgefahren… mal nach rechts, mal nach links.

British Airways ist gelandet A320 (G-EUUD) British Airways startet wieder.Ein SWISS-Flieger mit Star Alliance-Lackierung beim Start.

SWISS A320 (HB-IJM)Wenn erstmal einige Flugzeuge in dieser Startrichtung durch sind, wurde wieder die lange Bahn genutzt. In der Zeit, in der die Flugzeuge auf die lange Bahn warten mussten, fuhren sie gemächlich wie eine Entenfamilie an den Startpunkt.

Auf zum langen RunwayBesuch aus Amerika. 🙂

DELTA B737-700 SWISS A340-300 (HB-JMA) Mit Berghintergrund! (HB-JMA)Auf dem Flughafen gibt es nicht nur Start/Landebahnen und Rollbahnen (Straßen, auf denen die Flugzeuge vom Parkplatz zur Startbahn rollen) sondern auch kleine Straßen für die Service-Fahrzeuge. Mir kam es so vor, als wäre mindestens jede 20 Minuten ein Fahrzeug am Zaun vorbeigekommen. Das meiste waren vermutlich einfach Kontrollfahrten um zu sehen, ob irgendjemand der Zuschauer da gerade Mist gebaut hat oder irgendwas auf der anderen Seite des Zauns verloren hat.

Service-StraßeHelvetic ist eine weitere (kleine) Schweizer Fluggesellschaft. Hier sieht man auch schön den heißen Luftstrom von den Triebwerken.

Helvetiv Fokker 100 (HB-JVH)Mit KLM aus den Niederlanden rollen wir ein wenig über das Flugfeld, starten noch einmal mit einer Avro RJ-100 der SWISS in (gefühlt) Osterfestlackierung, bevor wir uns ans Landen machen. In der Avro-Maschine bin ich auch schon mitgeflogen, anhand der einmaligen Lackierung erkennt man sie leicht. 🙂

KLM Cityhopper B787-900 (PH-EXO) SWISS Avro RJ-100 (HB-IYS)Beim Start über die lange Landebahn nach Süden haben viele Flugzeuge erstmal eine große Schleife gedreht und sind über der Startbahn nach Westen dann in ihre eigentliche Richtung geflogen. Auf dem folgenden Foto kommt der Vogel gerade wieder herum um uns zu überfliegen (allererstes Foto ganz oben).

Flieg eine große Schleife!Und nun … zur Landung! hier noch von der Seite am Flughafen (siehe Karte, bin noch nicht ganz oben angelangt).

easyJet A319 landend (G-EZAZ) easyJet A319 kurz vor der Landung (G-EZAZ)

Ein Avro RJ-100 bei der Landung. Man kann die Luftbremse am Heck schön sehen, dort klappen zwei Flächen auf um den Luftwiderstand des Flugzeugs zu erhöhen und es so zu bremsen, da die Triebwerke selbst keine Schubumkehr besitzen. Vorteil ist hier, dass diese Bremse bereits im Anflug aktiviert werden kann und damit einen recht steilen Sinkflug ermöglicht (Quelle – naja, Wikipedia, aber trotzdem Quelle, ist ja keine wissenschaftliche Arbeit hier).

SWISS Avro RJ-100 landend (HB-IYQ) Die hat das Heck offen! (Luftbremse) (HB-IYQ)Und nun … Kopf einziehen. 🙂

SWISS A340-300 im Landeanflug (HB-JMN) Genau zielen... Wie viel Gummi da grad verbrennt?Mehrere Dinge sind wirklich Beeindruckend, wenn man aus dieser Position beim Landen zuschaut:

  • Alles leuchtet wie ein Weihnachtsbaum dank der Start/Landebahnbeleuchtung
  • So ein Flugzeug ist echt groß
  • Wie viel Gummi wird bei jeder Landung wohl verbrannt? (Und wie viele Millimeter der Bremsscheiben an den Rädern?)

SWISS A320 mit Bodenkontakt (HB-JLS) Flugzeug zu groß.Beim Bild oben war das Flugzeug einfach zu lang… und ich habe durch den Zaun auch gar nicht so schnell schwenken können, wie es an mir vorbeirauschte. Zumal ich den Schwenk nicht um den Schwerpunkt der Kamera machen musste sondern um die Öffnung des Objektivs (wegen der Maschen des Zauns), wodurch das Zielen schwieriger wird.

Es wurde langsam spät und meine Füße waren durchgelatscht… nur noch 6km bis ich wieder am Terminal wäre. Dabei kam ich am Anfangspunkt der kleinen Startbahn an, die zwischenzeitlich auch als Landebahn für Propellerflugzeuge benutzt wurde.

MiniflugzeugDer Größenvergleich der Start/Landebahn mit dem Flugzeug ist krass. Wie ein Dreirad neben einem LKW.

Wirkt verlorenBevor die nächste Maschine starten kann, müssen erstmal wieder ein paar Flugzeuge die Bahn kreuzen.

EntenfamilieDann ist noch ein A319 dran (Größenvergleich mit dem Landefoto der Propellermaschine?)…

Portugal A319 rollt auf die Startbahn (CS-TTP)Und das war’s! Vielen Dank für’s durchhalten bis hier unten, ich hoffe euch haben die Fotos gefallen. Mir hat es großen Spaß gemacht. Guten Flug!

Tschüssi!

4 Kommentare zu “Zürich Flughafen

  1. Ute

    am 10.11.2015 um 13:18

    Wow, tolle Fotos sind das geworden. Gefällt mir richtig gut.
    Ein reger Flugverkehr, wie es ausschaut. Habe noch nie so auf die verschiedenen Designs der Flugzeuge geachtet. Sind hübsche dabei.

  2. Bernd

    am 10.11.2015 um 21:01

    Das Bild „Genau zielen“ gefällt mir am besten! Bildaufbau und -staffelung, die „krumme“ Landebahn infolge der Tele-Stauchung, die zartfarbene Bergkulisse …

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.