Ente gut, alles gut

GrasenteEines Abends, erneut am Wollmatinger Ried. Ich brauche gar nicht viel dazu schreiben – hier eine Mutti-Ente. Es folgen kleine Enten, die dieses Jahr geschlüpft sind, aber schon fast ausgewachsen sind und in der Gruppe ihrer Geschwister unterwegs sind.

Besonders schön: Nichts tun, hinhocken und warten, bis die Enten ganz neugierig vorbeikommen und dir beinahe am Schuh zupfen. 🙂

Entdecker QuaaaaakDie Landschaft selbst am Wollmatinger Ried kennt ihr ja schon… vor allem meinen Lieblingsbaum, der so einsam auf der Wiese steht und mich jedes Mal beeindruckt als Silhouette gegen den pastellfarbenen Abendhimmel.

Ruhiger Himmel Baum und FlugzeugAls besonderes Schmankerl gibt es noch den Mond zwischen den Wolken für euch. Ich habe lange auf dem Balkon gestanden und gewartet, bis die Wolken den Mond schön einrahmten (aber das war nicht schlimm, es war eine wunderbar warme Sommernacht).

Das Madamal

2 Kommentare zu “Ente gut, alles gut

  1. Alex

    am 20.08.2016 um 10:55

    Ich weiß wirklich nicht, warum ich statt „Wollmatinger“ immer „Wolpertinger“ lese 😉

    Das Sommernachtsbild ist wirklich großartig. Wurde soeben in die Sammlung meiner Lieblingsbilder aufgenommen 🙂

  2. Bernd

    am 20.08.2016 um 18:46

    „Baum und Flugzeug“ hat was Meditatives … die Erde, das Licht, die Ruhe – und dann das Flugzeug als Symbol für Unruhe und Wegwollen …

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.