Norderney

Kurz vor Silvester war ich für einen Tagesausflug auf Norderney. Obwohl Weihnachten schon durch war, war es abartig warm für die Jahreszeit, so bei 4-7°C. Es waren noch viele weitere Tagesausflügler auf der Insel und einige schienen ganz regulär um die Jahreszeit dort Urlaub zu machen. Das Wetter war fast durchgängig bewölkt und so war die gesamte Stimmung etwas zurückhaltend, wie man auch auf den nachfolgenden Fotos sehen kann.

Der Seenotrettungskreuzer leuchtet stark orange gegen das triste Wetter und machte eine schöne Figur an der Küste. 🙂

Es waren ziemlich viele Hunde unterwegs, für die schien der Strand ein wahres Paradies zu sein: Weite Flächen, andere Hunde und viel Platz um einem Ball hinterher zu jagen.

Hier nochmal zur Verdeutlichung, wie viel an einem normalen Mittwoch im Dezember am Strand los war…

Dank der Flut und der Windstärke gab es schöne Wellen, die waren schön anzusehen und noch schöner zu hören. 🙂

Zuerst sah es so aus, als würde jemand bei dem Wetter schwimmen gehen, bei genauerem Betrachten stellte sich aber heraus, dass es Wellenreiter waren!

Es war auch genug Wind vorhanden um Lenkdrachen steigen zu lassen… und manche Familienszenen waren einfach niedlich. 🙂

Auf einer dieser Strandbefestigungen bin ich dichter an das Meer gegangen, da dort einige Seevögel auf Futtersuche waren. Dort habe ich eine Weile gelauert und habe einige schöne Treffer landen können.

Soviel zu den Eindrücken der Nordsee im Winter… grau. Es war aber ein schöner Ausflug mit vielen schönen Momenten und Fotos. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.