Zoo Hannover

Endlich komme ich dazu, die Fotos aus meinem Zoobesuch in Hannover zu verarbeiten. Fotos von Tieren findet man im Internet unendlich viele und eigentlich gibt es alle Fotos irgendwie schon, aber letztlich hält man immer genau den Blickwinkel fest, der einem selbst beim Fotografieren wichtig war. In dem Sinne gibt es hier einfach eine Auswahl der Fotos, die mir am meisten Spaß beim Sichten gemacht haben. 🙂

Oben sind da die zerzausten Wellblechdachgeier, die nach und nach einen Abflug gemacht haben und immer zu schnell für mich waren. 😀

Die Laufvögel und die Kängurus waren im gleichen Gehege und wir kamen gerade zur Fütterungszeit vorbei, in der auch noch einige Fakten kommentiert wurden. Das war ganz nett gemacht und der Pfleger gab sich dann auch noch Mühe, die tagsüber eher schlafenden Wombats herauszulocken.

Für mich war es ein großes Highlight, dass rote Pandas im Zoo waren. Die Lichtverhältnisse waren schwierig und der Panda war immer gerade nicht im Fokus, vermutlich hätte ich noch eine Stunde dort stehen können und versuchen können, das perfekte Portraitfoto zu machen – aber die hier gefallen mir auch.

Die Affen haben viel gespielt … und sich auch sonst ziemlich affig benommen. Mitunter typische Szenen sind das „Körperteilen die Meinung sagen“ und der Friseursalon.

Einige der Gehege waren so gestaltet, dass es mehr auf das Heimatland und eine Vorstellung davon hindeutete. Ich fand das ziemlich stimmungsvoll und eine schöne Idee im Vergleich zu den Betonbunkern, die ich noch von früher in Erinnerung habe.

Gegenüber von den Affen waren die Elefanten… einfach toll. 🙂

Den Tiger konnte ich dann durch Glas hindurch fotografieren, das war etwas schwieriger und erforderte einige Nachbearbeitung, aber ich glaube man erkennt ihn.

Ein paar weitere Portraits hübscher Tiere, zu denen mir nicht jedes Mal etwas passendes einfällt. 😉

Die Giraffen sehen etwas teilnahmslos aus, wohingegen diese Ente aussieht, als möchte sie einem Staubsauger oder Lebensversicherungen verkaufen.

Die letzten Fotos sind aus dem Boot der kleinen Flussrundfahrt aufgenommen. Spannend fand ich hier, dass man einen viel tieferen Blickwinkel hat als wenn man normal durch den Zoo läuft – das wirkt auf den Fotos deutlich besser.

Diesmal gab es nicht viel Text, aber es gab auch nicht viel zu sagen. Ein Zoobesuch ist schon schön, auch ohne Kamera – es macht einfach Spaß, die verschiedenen Tiere zu entdecken und zu beobachten und vieles mal mit direktem Auge zu sehen, was man sonst eher in Tierdokus sieht.

Bis demnächst im Zoo, habt ein schönes Wochenende!

Ein Kommentar zu “Zoo Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.