Rot und Weiß

Heute hat es in Konstanz etwa 5cm geschneit (und sich dann in Schneematsch verwandelt) – also musste ich mal los und schauen, ob man Fotos machen konnte.

Das Schwierige an Schnee ist, dass er alleine nur mittelschön ist. Wenn es schneit, scheint meistens die Sonne nicht, aber die bräuchte man für schöne Reflexe und mehr Details in der Landschaft. Idealerweise schneit es erst ein paar Tage, dann fährt niemand mit dem Auto durch und die Leute streuen auch kein Salz und anderen Mist und dann kommt bei -5°C die Sonne einen Tag lang raus. Also nur, wenn man sich etwas wünschen könnte. 😉

Damit bei dem bedeckten Wetter irgendwelche Kontraste zu sehen sind, dachte ich, ich fotografiere einfach rotes Zeugs auf weißem Grund – und teste dabei das Fujifilm XF 50mm F2 Objektiv.

Einen freundlichen Stein hab ich auch noch getroffen. 🙂

Ich bin mit dem Objektiv ziemlich zufrieden, es ist leicht, macht schöne Bilder und der Blendenring ist angenehm zu bedienen. Ich bin gespannt, wann ich mal die Chance bekomme das Objektiv für Portraits auszuprobieren, der eigentliche Zweck, für den ich es gedacht hatte. Mal schauen. 🙂

Ein Kommentar zu “Rot und Weiß

  1. Bernd

    am 06.01.2019 um 20:28

    Schönes Thema – ist bestimmt erweiterungsfähig.
    Und immerhin etwas Schnee; im Norden ist seit drei Tagen nur Nieselregen, da könnte man höchstens die Regenfestigkeit der Kameraausrüstung testen, sonst nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email wird nicht veröffentlicht, Name und Email müssen angegeben werden.