Noch mehr Eis

Nachdem ich am Anfang der Woche bereits Fotos vom vereisten Seeufer gemacht habe, konnte ich nicht inne halten und musste nochmal ein paar Ansichten aufnehmen, die mich immer wieder fesselten.

Hier noch ein Close-Up von der Mauer … sie wurde jetzt schon gefühlte Millionen Mal fotografiert und über Social Media gejagd, aber wow … sowas hab ich in Persona sonst noch nie gesehen.

Das Bodenseewasser muss wohl auch ein bisschen was wieder aufgewirbelt haben – oder Leute haben mal mit etwas größeren Angeln geangelt, jedenfalls stand dieses Unterwasserfahrrad am Steg zur Imperia herum. 😀

Und zuletzt… eigentlich sollte es nur ein Schnappschuss werden, weil ich dachte „höhö, und wenn ich das so drehe und diese Flucht aufnehme…“ und stellte fest, dass mir die Perspektive und der Weg, den man beim Anschauen des Bildes zurücklegt, sehr gut gefällt. 🙂

Eiszeit am Bodensee

Gestern Abend hatte ich auf Twitter schon ein Foto vom Hafen in Konstanz gesehen, das wahnsinnig toll aussah – ähnlich zu dem oben. Ich war das Wochenende über nicht in Konstanz gewesen und hatte nicht mitbekommen, was diese niedrigen Temperaturen gemischt mit starkem Wind angestellt hatten.

Heute morgen bin ich dann früh los um eine Runde am Hafen zu drehen, bevor ich zur Arbeit fuhr. Bei -8°C fühlte es sich trotz warmer Klamotten mehr wie ein Weltraum-Außeneinsatz an als ein Fotospaziergang am See. Aber der Außeneinsatz war erfolgreich und ich bin mit einigen schönen Fotos wiedergekommen.

Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Weihnachtsmarkt Ravennaschlucht

Ich war mit Freunden auf dem Weihnachtsmarkt in der Ravennaschlucht unter der Ravennabrücke. Es hatte vorher ein paar schneereiche Tage gegeben und die ganze Landschaft war wunderhübsch mit einer handbreit Schnee überzogen, teilweise sogar mehr.

Zum Weihnachtsmarkt kommt man gut mit den kostenlosen (bzw. über den 4€ Eintritt quer finanzierten) Shuttlebussen, die von Hinterzarten und Himmelreich fahren. Mit dem Auto bis dorthin zu kommen ist illusorisch, wir haben in Hinterzarten nur mit langer Suche und einigem Fußweg einen Parkplatz gefunden, von daher ist man lieber früh da oder reist (falls möglich) mit der Bahn zu diesen beiden Orten an.

Auf dem Weg zum Weihnachtsmarkt sieht man schon das Viadukt als Wegweiser zum Markt, genau dort muss man hin – und dort strömt auch alles hin.

Die schönste Dekoration waren die Eiszapfen und der Schnee, der sich über alles gelegt hatte. Die Farbkleckse der Weihnachtskugeln und Lichterketten gaben ein bisschen Abwechslung, aber waren nur Beiwerk. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Schneeveredelte Landschaft

Vor einigen Tagen hatte es in Konstanz erst ein klein wenig geschneit, aber es reichte schon um die Landschaft zu transformieren. Häufigere Besucher erkennen auf dem Foto oben bereits meinen Lieblingsbaum auf der Wiese im Wollmatinger Ried. 🙂

Es wurde aber langsam dunkel, so war es für den Tag erstmal genug.

Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Oberstaufen

Ausblick auf den TagIch bin immer auf der Suche nach Orten, die sich fotografisch lohnen und mit dem Zug von Konstanz aus erreichbar sind. Aktuell ist mir der Sinn nach Schnee und Bergen, glücklicherweise bin ich in Konstanz nicht so weit von Bergen entfernt wie in meiner alten Heimat. Trotzdem ist der Bodensee ein großes Hindernis, da viel Zeit aufgewendet werden muss, um dort drum herum zu fahren und in südlichere Gefilde zu gelangen.

Diesmal fiel die Wahl auf Oberstaufen, da es in etwa drei Stunden mit der Bahn erreichbar ist und ich eine schöne Wanderstrecke online gefunden habe. Auf der Hinfahrt hab ich im Seehas meine Mütze vergessen. Ohne Mütze auf den Berg zu laufen wäre keine gute Idee, zum Glück packten in Lindau gegen halb Zehn bereits einige Weihnachtsmarktstände ihre Ware wieder aus, so dass ich mir dort eine neue Mütze besorgen konnte. Weiter gings voll ausgerüstet an den Zielort.

Raureif FlauschesamenDas weiße oben im Bild ist kein Schnee, sondern Raureif – der fällt am Berg schon mal dramatischer aus als auf dem platten Land. Optisch hat es den gleichen Effekt, immerhin etwas. 🙂 Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag: