Möwe vor Münster

Heute nur ein kleines Bild vom Sonnenuntergang und einer müden Möve vor dem Konstanzer Münster. 🙂

Wärmster Tag im Februar

Gestern war der vermutlich wärmste Tag im Februar hier, als ich das Haus verließ war es wie eine warme Wand, gegen die ich lief. Gestern war es noch kalt, aber mit dem 19°C hatte ich nicht gerechnet, war aber sehr angenehm. Frische Luft ist gut für die Gesundheit, als ging ich auf einen kleinen Spaziergang an die Seestraße.

Es war nicht nur warm sondern auch ziemlich windig, so dass der Bodensee kleine Wellen aufwies, die gegen die Steine am Ufer gepresst wurden.

Für das Bild habe ich mich auf den Bauch des Kiesufers gelegt um den tiefen Blickwinkel zu bekommen. Eigentlich hätte ich das auch mit der Wifi-Remote-Funktion der X-E2 machen können, aber die App auf dem Handy hat nur sehr verzögert und langsam reagiert, so dass es keine Option war (sonst geht das ziemlich gut, nur nicht für Fotos, bei denen es auf den richtigen Zeitpunkt ankommt – die Übertragung hat Verzögerung).

Beim Spazierengehen habe ich immer laute Geräusche aus der Altstadt gehört… und ja, stimmt: Hier ist gerade Fastnacht, also Fasching, also Karneval, also wieauchimmerihrdasnennt. Ich kann nicht viel damit anfangen, finde aber die Kostüme ganz nett anzuschauen. Das Wetter hat mit Sicherheit einige in den eher gewagten Kostümen vor dem Frieren bewahrt, sonst ist der Februar eher frostiger unterwegs.

Ich habe mich eine ganze Weile auf der Fahrradbrücke durchpusten lassen und den verschiedenen vorbeiströmenden Menschengruppen zugeschaut. Die einen schienen für heute mit dem Fastnachtsumzug fertig zu sein und wollten nach hause – für andere fing das Spektakel erst an und die Nacht stand wohl noch bevor.

Über die Schulter schaute ich auf eine meiner Lieblingsaussichten in Konstanz, die Rheinbrücke. Leider schwand das Licht schon etwas, dennoch freue ich mich immer wieder über die Brücke mit einem Zug drauf. Ich werde demnächst mal heraussuchen, wann eigentlich Dampfzüge in Konstanz zu Besuch sind – ein Foto von einem Dampfzug auf der Brücke, das wäre ein Traum. 🙂

Schneeveredelte Landschaft

Vor einigen Tagen hatte es in Konstanz erst ein klein wenig geschneit, aber es reichte schon um die Landschaft zu transformieren. Häufigere Besucher erkennen auf dem Foto oben bereits meinen Lieblingsbaum auf der Wiese im Wollmatinger Ried. 🙂

Es wurde aber langsam dunkel, so war es für den Tag erstmal genug.

Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Klavierkunst in Konstanz

MarktstätteIch war in der Stadt unterwegs, da es schon zu dunkel für Landschaftsaufnahmen war und ich dachte, in Zusammenhang mit künstlicher Beleuchtung könnten für den Abend doch noch schöne Bilder entstehen.

Als ich weiter durch die Stadt lief, hörte ich Klaviermusik und wunderte mich, ob jemand im 1. Stock übt und sah mich suchend um. Die Musik wurde immer lauter und schließlich sah ich, woher sie kam: Auf der Hofhalde hatte sich Davide Martello mit seinem Klavier aufgestellt.

Klavierkunst KonzentriertEs standen viele Leute drum herum und klatschten begeistert nach jedem Lied. Das Klavier ist auf Rollen montiert, hat einen seitlichen Heizstrahler für  die kälteren Zeiten (so wie jetzt) und ist als Fahrradanhänger geeignet. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Herbstwald

WaldwegDer Herbst zeigt sich im Wald besonders schön und da das Wetter gut war, bin ich losgefahren und wollte eigentlich zum Mindelsee, bin aber auf dem Weg dorthin schon zum Bündtlisried abgebogen und habs gar nicht mehr zum Mindelsee geschafft, da der Wald dort schon so hübsch war.

Es waren Familien mit Fahrrädern unterwegs, einige Spaziergänger und auch einige Leute zu Pferde.

ReiterinHerbstwaldWolliges GestrüppDas Blätterdach hat durch die Sonne auch extrem schön geleuchtet, da zeigt sich die ganze herbstliche Farbpalette. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Sonnenstrahlen

Strahlen durch die WolkenIn letzter Zeit bin ich zu vielen kleinen Touren unterwegs, deshalb ist gerade so ein starker Umschlag hier aufm Blog. Diesmal bin ich, um mal kurz raus zu kommen, wieder ans Wollmatinger Ried gefahren und wurde dort von einer dramatischen Wolkendecke begrüßt. Ich konnte mich teilweise gar nicht entscheiden, welche Ausrichtung der Bilder besser ist – aber es sind insgesamt auch nicht so viele geworden.

Blau und DunkelEin bisschen später waren die Wolken weiter geschlossen und zeigten eine Schichtung, die nur ein kleines Fenster für einen Lichtblick ließ.

LichtblickUnd das ganze in Hochkant… weil ich das kleine Ausguck-Fenster oben interessant fand und damit wenigstens die Weite des Himmels deutlich wird. So ein Himmel… ist eine große Kuppel interessanter Strukturen.

Lichtblick mit Ausguck

Herbst is coming

WaldwegIch musste meinem Lieblingswald mal wieder einen Besuch abstatten. Eigentlich hatte ich gedacht, dass der Herbst langsam kommt, aber das scheint in anderen Teilen Deutschlands schon fortgeschrittener als hier – vielleicht ist das Klima hier einfach so mild. Trotzdem hat sich der Wald wieder von vielen interessanten Seiten gezeigt, die ich euch hier festgehalten habe.

Wenn man einfach mal auf diesem Weg auf den Boden schaut, liegen da so viele kleine Details herum, verschieden angeleuchtet.

WaldbodenWäre ich eine Schnecke, wäre das hier meine Aussicht, während ich mich quer über den Waldweg auf die andere Seite bewege…

SchneckenhorizontMoos. Ihr kennt das mittlerweile.

FlechtwerkImmerhin konnte ich ein paar Hinweise auf den kommenden Herbst entdecken… oder es sind nur Bissspuren von Insekten.

Herbst is comingZuletzt kam ich an einem Sonnenblumenfeld vorbei – sie waren so schön durchstrahlt. 🙂

Sonnenblume im SonnenscheinEinen schönen Mittwochabend wünsche ich, bis bald.