Hochzeit

PfauVor einigen Woche war ich auf der Mainau zu einer Hochzeit eingeladen – ich glaube das war meine erste grüne Hochzeit, die ich bewusst miterlebt habe. Ich bin jetzt noch total geflasht von der tollen Zeremonie, den netten Leuten und der großartigen Party hinterher. Außerdem durfte ich als zweite Geige beim Fotoshooting ebenfalls fotografieren. 🙂

Die Pfauen laufen auf der Insel Mainau einfach so herum und waren dort am grasen, als die Gäste sich vor der Trauung sammelten und auf das „Go!“ für den Weg zur Kirche warteten.

Mach der Trauung gab es erstmal einen Sektempfang mit leichter Klavierbegleitung und Schnittchen. Außerdem wurde eine Herzchen-Luftballon-Fliege-Aktion gemacht, das war auch sehr schön.

SektempfangLeichte BegleitmusikDer Fotograf hatte einen Vorteil: Er hatte einen Blitz mit Softbox und Stativ dabei und konnte so auch gegen das Licht und in etwas schattigeren Stellen der Insel Fotos machen. Ich bin allerdings immer etwas skeptisch, was Blitze angeht – und musste hier sowieso nur mit natürlichem Licht klarkommen. Ein Foto hatte ich dabei, bei dem der Fotograf gleichzeitig ausgelöst hat wie ich – und man sieht in der Mitte vom Bild einen hellen horizontalen Streifen, als das Blitzlicht vorhanden war bei der Abtastung des Chips. 😀

Das Paar war wundervoll und mir wurde ausdrücklich erlaubt, dass ich Fotos veröffentlichen darf, daher gibt es hier eins aus der Serie (sie schauen natürlich zum „richtigen“ Fotografen). 🙂

Das PaarMenschen fotografieren hat enormen Spaß gemacht – und vor allem waren die beiden gut drauf und die Freundinnen, die mit uns herumgezogen sind, das Kleid gerichtet haben und das Paar zum Lachen gebracht und motiviert haben waren ebenfalls super!
Ich hoffe ich habe irgendwann mal wieder die Gelegenheit auf so ein Shooting. 🙂

Gegen Abend gab es Abendessen und eine schöne Feier. Es müssen gut über 100 Gäste gewesen sein, darunter auch ihre Familie aus Brasilien – und die wissen, wie man feiert. Wir hatten also sehr viel Spaß und ich glaube mir wird das noch eine Weile im Gedächtnis haften bleiben.

Heiterer Abend

Otto Moericke Turm

Otto Moericke TurmAuf Google Earth (bzw. der Earth-Ansicht in Google Maps) habe ich mich umgeschaut um herauszufinden, ob es einen Hügel gibt, der in akzeptabler Distanz liegt und von dem aus man den Bodensee noch sehen könnte. Ich habe die Allmannshöhe gefunden, auf der der Otto Moericke Turm steht, der Teil der Jugendherberge ist.

Ich wollte mir den Turm eigentlich sowieso mal anschauen und bin also dorthin gefahren. Als ich ankam, merkte ich, dass ich Glück hatte – der Turm hat von 11:00 – 16:00 geöffnet, d.h. man konnte einfach die Treppen nach oben steigen und die Aussicht genießen.

Der Bodensee hat eine Höhe von ~391 m ü. NN, die Allmannshöhe ~ 458 m ü. NN und der Turm selber ist 34,5 m hoch (ohne Antennen und so Zeugs). Damit stand ich oben auf dem Aussichtsring etwa 100 m über dem See und hatte einen schönen Überblick!

Konstanz ist großDas fällt mir von unten gar nicht so auf: Konstanz ist ganz schön groß… von hier aus hat es quasi eine „Skyline“. 😉

Schneewolke mit FähreAls ich zum Turm gefahren bin wechselte das Wetter ständig zwischen Sonnenschein und Schnee. Hier sieht man eine Fähre von Konstanz Staad nach Meersburg. Im Hintergrund eine Schneewolke, die vom Wind von rechts nach Meersburg gepustet wird (sehr schön die Einwölbung rechts in der Wolke, an der Stelle fegt der Wind über dem See entlang und drückt die Wolke vor sich her).

Uni KonstanzDie Uni ist ein seltsames Betongeschwür zwischen Wald und Wiesen. Immerhin sind die Dächer bunt und ich habe mir erklären lassen, dass es wohl mal als Fachbereichs-Kodierung gedacht war. Vermutlich ist einiges davon bereits verwischt.

Mainau mit SchlossDas Schloss Mainau auf der gleichnamigen Insel.

WolkenformationenUnd zuletzt noch eine finstere Wolke im ansonsten blauen Himmel. 🙂

Ich muss mal morgens direkt um 11:00 dort sein, dann kommt das Licht aus einer anderen Richtung und ich kann Konstanz ohne Gegenlicht fotografieren. Wenn ihr also mal in der Gegend seid und gerne einen Panoramablick über die ganze Ecke habe wollt, ist dieser Turm eine gute Alternative zum Bismarck-Turm (und etwas höher).

Blumeninsel Mainau

ZugestricktVierter und letzter Beitag von dem Wochenende mit meinen Eltern. Die Schmetterlinge von Mainau hatten wir ja schon, jetzt gibt es ein paar weitere Bilder von der Insel.

Am Eingang waren die größten zugestrickten Dinge, die ich je gesehen hatte… 😀 Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Schmetterlinge

Du stehst auf meinem Essen.Durch den VorhangAls ich mit meinen Eltern auf der Mainau war, waren wir auch im Schmetterlingshaus. Es war schon irre, wie viele Schmetterlinge dort herumflogen, aber man musste auch höllisch aufpassen, damit man auf keinen drauftritt.

Hinein ging es erstmal durch zwei Vorhänge aus Ketten, die verhindern sollten, dass die Schmetterlinge abhauen. Es war gut was los, aber man konnte in Ruhe überall gucken, da es viele Wege und Abzweigungen durch das Haus gab. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag: