Waldpilze

Es ist Herbst und hat ordentlich geregnet, da schießen die Pilze wieder aus dem Boden. Ich wollte die Pilze zuerst für die Fotos bestimmen… aber kann das einfach nicht (selbst mit Bestimmungs-Webseite). Deshalb haben die Pilze auf meinen Bildern einfach passende alternative Namen bekommen.

Viel Spaß. 🙂

Einige Pilze wachsen lieber direkt auf Holz anstatt auf bemoosten Stümpfen oder Humus… Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Nasser Wald

PfützeEs hat mal wieder geregnet und ich hatte Bock auf Wald. Das hat mich bisher noch nie abgehalten, außerdem sind die Farben so schön leuchtend, wenn der Wald etwas nass ist. Nerviger waren die Mücken, ich habe zwischen Daumen und Zeigefinger etwa vier Stück zerdrückt und sie später nur mit dem Regenschirm weggefuchtelt (ich kam mir vor wie ein Rindvieh… die machen das mit Fliegen so).

Dieses zuerst warme und dann feuchte Wetter scheint wie Raketentreibstoff für Pilze zu sein. Ich konnte regelrecht das „Plopp“ hören, mit dem sie aus dem Boden und dem Holz geschossen sind.

Voll verpilztAuf diesem Baumstamm (in 2,2m Höhe) hat sich ein Frosch versteckt. Als ich näher ging um ihn zu fotografieren, hüpfte am Boden ein Kollege von ihm mit großen Sprüngen fort.

Frosch im VersteckLeider war es ziemlich dunkel am Baumstamm, so dass das Foto recht grisselig geworden ist. Aber man erkennt das Wesentliche. 🙂 Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Bodanrück Waldtour

WaldfarbenWisst ihr was? Ich war lange nicht mehr im Wald unterwegs. Gar nicht gemerkt, was? 😀

Diesen Sonntag gab es eine 65km Radtour durch die Wälder des Bodanrück bis nach Bodman und von dort auf der Überlinger Seeseite bis Meersburg und dann mit der Fähre wieder nach Konstanz. In den meisten Teilen der Wälder war ich noch nicht und ebenfalls nicht am höchsten Punkt dieses kleinen Hügelrückens.

Das obere Bild habe ich in der Kamera mal soweit angepasst, bis es etwa die Farben im Wald wiedergab … aber ich glaube, ich brauche eine Graukarte. Das Problem an Waldfarben ist, dass die Blätter so ein wunderbares grünliches Licht erzeugen – ich liebe es – und die Kamera völlig verwirrt ist und alles erstmal bläulicher macht, als es gerade wirklich ist.

Noch jemand da?Ein Frosch auf dem spiegelglatten Teich.

Hände hoch!Ich liebe Moos. Aber das wisst ihr ja. Das hier ist Partymoos, das hat die Hände schon in der Höhe und feiert hart.

Seerose pinkHübsche Seerose. Ich muss auch nicht jedes Bild kommentieren, oder? Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Nebelwald

FraktalkroneIhr habt ja schon mitbekommen, dass in Konstanz ständig Nebel ist. Richtig viel Nebel. Bisher war ich beim Nebel noch nicht im Wald gewesen – das habe ich heute nachgeholt. Es war großartig. 🙂

Die Blätter sind von den Bäumen runter und ihre Äste ragen als fraktale Adern durch die Nebelwand. Der Nebel separiert die Bäume durch verschiedene Grade der Schemenhaftigkeit, es verleiht dem Wald nochmal mehr Tiefe, nimmt aber auch Farben und reduziert die Menge an Bäumen, die man gleichzeitig sehen kann. Ich fand das sehr entspannend, war dadurch nicht so von den Eindrücken überflutet.

Dunstiger Wald Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Es wird bunt

HerbstlaubDie Umfärbung der Wälder geht jetzt rasant. Gerade gibt es den ersten Frost und damit sind die Bäume gut im Zeitplan um ihr Laub und ihren Saft zu retten. Innerhalb der letzten Woche haben sich die Bäume von grün auf gelb-orange umgefärbt – und damit wurde es Zeit für einen erneuten Herbstwald-Spaziergang. 🙂

BalkonpilzeImmer wenn ich an Pilzen vorbeilaufe, maßregle ich mich: „Aber du hast schon so viele Fotos von Pilzen!“ Aber oft sind sie dann doch anders als die Pilze, die ich hier schon verbloggt hatte… also müssen sie auch wieder dabei sein. Habt Nachsicht. 😉

HerbstalleeStammbewuchsKurzer Ausflug in die Welt der großen Gewächse… wunderbare Bäume, die majestätisch den Weg säumen und vielen anderen Pflanzen als Leiter zum Licht dienen. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Herbstwald

Blatt für BlattDer Herbst ist da! Ich habe letztens mit dem Märchenwald bereits einige Seiten des Herbstes gezeigt, jetzt bin ich nochmal durch einen anderen Wald gelaufen. Auf dem Bild oben war das Blatt gerade auf den Baumstumpf heruntergesegelt, als ich dort vorbeikam. Diesem Blatt werden einige weitere folgen…

LaubdachLangsam färbt sich das Blätterdach in Richtung Gelb und Orange um. Aber den typischen Herbsteindruck bekommt man nicht nur wegen der anderen Farben, sondern auch die Sonne steht schräger am Himmel, so dass das Licht bereits am frühen Nachmittag mehr Laub durchstreift und damit stärker gedämpft am Waldboden ankommt als im Sommer. Außerdem ist es nicht so warm, so dass längere Spaziergänge nicht gleich Schweißbäche zum Fließen bringen. Herbst ist also eher ein ganzheitlich schönes Waldgefühl. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Nachtrag: Sommerwald

Wahnsinnige GeschwindigkeitAuf meiner Liste waren noch einige Bilder, die ich Ende August aufgenommen hatte. Ich hatte ein neues Stück Wald für mich entdeckt und bestes Wetter! In der Ferne kreuzte ein Traktor… nagut, sicher auf dem Weg irgendwohin.

Später kam ich an eine Kreuzung im Wald und von rechts kam der Traktor geschossen, Junior war am Lenken und Vati griff schnell ins Lenkrad, damit mich der Renntraktor in ausreichendem Sicherheitsabstand umfahren konnte. Immerhin gab es ein wunderbares Vater / Sohn Foto, als ich ihnen nachblickte.

Juniors FahrstundenAnsonsten war der Wald wie man sich einen Wald vorstellt. Es gab aber einen Baumstumpf, der so genial aussah und genau an der richtigen Stelle wuchsen ein paar Pilze (und sie bekommen Besuch, siehe ganz unten im Bild).

Portrait eines PilzesAußerdem habe ich gelernt, dass Flaschen auf Bäumen wachsen.

Flaschen wachsen auf BäumenSo, gleich gehts dann nochmal in den Wald um zu gucken, was der Herbst für einen Einfluss hat. 🙂