Silvester 2016

Ich war über Silvester mit Freunden in einem abgelegenen Ferienhaus und habe dort eine schöne Zeit verbracht. Wir sind zwischendurch auf den Hohen Meißner gefahren und ich bin ein wenig Solo unterwegs gewesen (Ich brauche tendenziell mehr Bewegung als der Rest der Gruppe).

Es ist schon eine Weile her, aber ich komme erst jetzt dazu, die Fotos zu verarbeiten – es sind doch einige echt schöne dabei. Wie immer sind die Fotos wenig bis gar nicht bearbeitet, die Natur da draußen ist einfach so schön, ihr müsst nur raus gehen. 😀

Unten sieht man einige Eisnadeln, die sich aus gefrierendem Nebel auf dem Hohen Meißner gebildet haben…

Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Sonnenaufgang am Hörnle

Ende der blauen Stunde Gestern hatte ich mich informiert und herausgefunden, dass 7:47 die offizielle Zeit des Sonnenaufgangs sein würde. Also bin ich heute morgen früh aufgestanden um rechtzeitig am Hörnle zu sein. Ich vermutete, dass man dort besonders viel Himmel, wenig störende hässliche Gebäude und auch noch einen hübschen See als Szenerie gut gebrauchen könnte.

Alle Fotos hier im Blogpost sind farblich nicht verändert – es sind teilweise leicht gedrehte / zugeschnittene JPGs direkt aus der Fuji X-E2. 🙂

Golden eingetauchtDieser Blöde Pfahl war auch im oberen Foto schon zu sehen… aber dort habe ich ihn mit der „Fleckenentfernung“ von Darktable herausoperiert. Man könnte so schöne Fotos machen und dann stecken die Leute dort Dinge ins Wasser, lassen die Schwimmplattformen vom Sommer im Wasser und so weiter… aber was solls, das ist dort die Situation, damit muss man umgehen. Mit gefällt es trotzdem ganz gut.

Zeit für den SonnenaufgangEigentlich war ich nur gekommen um ein Foto der Taschenuhr (25€ über eBay vor einigen Jahren) beim Sonnenaufgang zu machen. Ich brauchte diese Woche noch ein Foto für das Diaphoto mit dem Thema „Zeit“. Ich hätte die Uhr vorher nochmal stellen sollen, denn sie geht hier drei Minuten nach (laut meiner Kamera ist es 7:48) – aber dazu hatte ich vor lauter Aufregung nicht die Zeit. Der Sonnenaufgang dauerte nur etwa zwanzig Minuten, da habe ich schon versucht das möglichste aus der Gelegenheit zu machen.

DunstschichtenVermutlich ist das die Uferseite mit Immenstaad in der Nähe, zumindest ist das die Richtung, in die ich fotografiert habe. Mir gefielen die Schichtungen der Berge und die Struktur der Wolken.

LichtfensterZeitlich sind wir jetzt etwas fortgeschrittener und schauen von Klein Venedig in Richtung Schweiz. Innerhalb einer halben Stunde hat sich die Lichtstimmung von Orange zu Beige gewandelt.

Einsame EnteDie Ente wirkt so einsam… aber in Wirklichkeit waren da noch viel mehr Enten, man muss nur den richtigen Moment abpassen. 😉

Das war der Sonnenaufgang und sicher nicht mein letzter, ich werde mich vielleicht mal wieder so früh aus dem Haus bewegen zum Fotografieren. Je näher wir dem Sommer kommen, desto früher wird das – und damit um so unwahrscheinlicher, dass ich das für eine gute Idee halte. Aber es hat sich auf jeden Fall gelohnt. 🙂

Natur und Badevögel

BalkonHier haben sich wieder so viele Fotos angehäuft von meinen letzten Ausflügen… dagegen muss ich jetzt etwas tun und die für euch in Beiträge gießen. Unser Balkon ist eine kleine Blumenwiese (s.o.). 🙂
Später war ich dann nochmal im Wald und kam eine halbe Stunde später mit einem Dutzend Mückenstichen zurück… aber immerhin auch ein paar Fotos.

Espe im Streiflicht Blätterdach Junge Buchen Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Sonnenuntergang am Hörnle

HängewolkenEigentlich sollte es eine Gewitter geben, also bin ich schon frühzeitig ans Hörnle gefahren um dem Regen und Gewitter entgegen zu fiebern. Das Gewitter war sehr weit weg und es war viel zu hell um vernünftige Fotos zu machen… und der Regen blieb ganz aus. Stattdessen gab es einen wunderbaren Himmel, den ich auf den folgenden Fotos im abendlichen Verlauf zeige. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Sonnenblüten

BaumhausIhr dachtet ihr wisst, was ein Baumhaus ist? Das ist ein Baumhaus. 😀

Ich war mal wieder mit dem Rad unterwegs und bin den schönen Radweg von Konstanz über Litzelstetten, Wallhausen und Dettingen gefahren. Die Strecke ist echt zu empfehlen, auch wenn es als ursprüngliches Nordlicht richtig viel Steigung / Gefälle gibt. Damit hat die Strecke teilweise einen Achterbahn-Charakter und trägt auch zum Verschleiß der Bremsen bei…

Zur MainauDer Fahrradweg am See entlang zur Mainau ist von Bäumen gesäumt, die eine art großen Tunnel oder Käfig bilden… während man dadurch fährt, wirkt das schon recht stark.

Blüten querEs bleibt eins meiner Lieblingsthemen… Detailaufnahmen von Blüten oder ganzen Ästen im Gegenlicht mit schön unscharfem Hintergrund. Hach.

Kontraste SonnenblütenSoweit für’s Erste. Demnächst werde ich mal den Fahrradweg nach Bodman weiterfahren und gucken, was mir dort noch alles ins Auge springt.

Was glühst du mich an?

SonnenaufgangGuten Morgen! 🙂

Blumeninsel Mainau

ZugestricktVierter und letzter Beitag von dem Wochenende mit meinen Eltern. Die Schmetterlinge von Mainau hatten wir ja schon, jetzt gibt es ein paar weitere Bilder von der Insel.

Am Eingang waren die größten zugestrickten Dinge, die ich je gesehen hatte… 😀 Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag: