Blumen und Raubtierfütterung

Guten Morgen! Zumindest war es morgen, als ich das Foto vor einer Weile aufgenommen habe. Wenn du eigentlich gerade Frühstück zubereiten möchtest, dich dann aber mit der Kamera in der Hand im Schlafanzug auf dem Balkon wiederfindest… dann entsteht so ein Foto.

Von der Fahrradbrücke aus kann man noch einen Frühstarter in den Tag beobachten.

Zu der Zeit, als ich das hier fotografiert habe (jaja, ich hab den Blog etwas schleifen lassen, aber das hole ich nun nach), war gerade Fastnacht in Konstanz. Fastnacht selber ist mir als Nordlicht irgendwie weiterhin fremd, aber ich finde es sehr interessant einfach auf der Fahrradbrücke zu stehen und den vorbeiziehenden verkleideten Leuten zuzuschauen.

So kam auch dieser Kerl vorbei und war dabei, von sich mit der typischen Fahrradbrückenaussicht im Hintergrund ein Selfie zu machen. Ich lief auf ihn zu und fragte, ob ich ein Foto machen dürfte – er sagte ja, aber nur, wenn ich das Selfie dann von ihm mit seinem Handy mache. Perfekter Deal.

Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Der frühe Vogel

Indirektes LichtHeute morgen war ich früh wach und hatte den Drang, endlich mal wieder einen Sonnenaufgang zu fotografieren. Ich habe vor einem Jahr bereits eine ähnliche Aktion gemacht, damals habe ich für das Diaphoto-Projekt zum Thema „Zeit“ die Sonnenaufgang-Zeit fotografiert – am gleichen Ort.

Am Hörnle war -2°C und eisiger starker Wind, der ungebremst vom See auf den Strand blies. Dick eingepackt in das Fließinnenfutter, das mir meine Mutter noch mitgegeben hatte, kämpfte ich mich zur Wasserkante und suchte die richtigen Blickwinkel. Die Pfosten sollten nicht zu sehr stören, irgendwo dort würde die Sonne bald aufgehen und ich wollte bereit sein.

AdhäsionBis zum Sonnenaufgang würden aber noch einige Minuten vergehen, ich war 25 Minuten zu früh. Um 7:49 war offizieller Sonnenaufgang, dank der Alpen würde es aber noch etwa zwei bis drei Minuten länger dauern, bis die Sonne darüber blinzeln wird. Solange fotografierte ich diesen hübschen Stein. 😀

Erste Flieger von Zürich Der frühe VogelDer frühe Vogel war auch schon da… und der Himmel wurde immer rötlicher. Meine behandschuhten Fingerspitzen waren schon sehr kalt, so wurde es auch langsam Zeit für das Finale, auf das ich gewartet habe. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Nebelsaison

Foggy SunriseWer hier schon eine Weile mitliest weiß, dass in Konstanz im Herbst und Winter sehr viel Nebel ist. Neulich hat sich das auch mal wieder gezeigt und ich war früh genug wach um den Sonnenaufgang mitzunehmen.

The World is hidingDie meiste Zeit hört man die Umwelt, spürt den klammnassen Griff des Nebels im Gesicht und wundert sich über die Tautropfen an den Fransen der Wollhandschuhe. Irgendwo in der Ferne taucht ein Licht auf (hoffentlich, macht euer Licht an!) und später kommen dann die dunklen Umrisse des Verkehrsteilnehmers zum Vorschein.

In the distanceGlow

Neben meinem Arbeitsplatz steht der Wasserturm in Stromeyersdorf. Morgens war er fast nicht zu sehen und abends umgab er sich mit einem mysteriösen Glühen… ouuuhh.. gespenstisch! 🙂

Noch viel mehr Schnee

MorgenblauEs hat weitergeschneit… das ist wohl der meiste Schnee, den ich in den letzten Jahren gesehen habe (in Oldenburg war der Schnee nie so überzeugend). Es sind nicht nur ein paar Zentimeter schnee, sondern der Schnee hat auch eine gute Feuchte, so dass er sich überall festsetzt und damit die Landschaft verschönert. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Sonnenaufgang

SonnenaufgangSo hat es heute morgen hier gestrahlt. Fast direktes RAW, nur Weißabgleich ganz leicht ins rötliche verschoben. Diesmal hat der JPG-Prozessor der Kamera totalen Mist gebaut und das Bild völlig ins helle verschoben, weshalb ich sehr glücklich über das RAW war. 🙂

Hallo Konstanz!

Ich bin nach Konstanz umgezogen, muss mich noch ein wenig eingewöhnen, aber bisher ists recht prima. So langsam hab ich auch alles nachgekauft, was ich in der WG zurückgelassen habe, so dass ich wieder einen vollständigen Haushalt besitze.

Mein Vater hat, während meine Eltern hier waren, auch ein paar Fotos gemacht, die könnt ihr euch auf seinem Blog anschauen. 🙂

Sonnenaufgang

Mit diesem Sonnenaufgang wurde ich heute morgen begrüßt. Die neue Wohnung liegt ebenfalls einige Stockwerke über dem Boden, wodurch ich weiterhin den Luxus habe, schönen Himmel sehen zu können. 🙂

Schattentheater

Wenn die Sonne ganz gerade hereinscheint, dann hat man ein natürliches Schattentheater. Etwas später meinten die Wolken dann, dass sie auch mal mitspielen wollen. Sollen sie doch.

Wolkenteppich
Wie ihr euch denken könnt, werden jetzt mehr Fotos aus Konstanz als Oldenburg folgen… aus offensichtlichen Gründen. Seid gespannt. 🙂