Konstanz im Herbst

In Kontanz ist derzeit so wenig Wasser im See, dass der Bereich, in dem der Rhein startet, eher aussieht wie ein Wattenmeer. Dafür haben die Wolken wunderbare Muster gebildet. 🙂

In der Stadt ist es ansonsten herbstlich mit hübschem Grünzeug … und einem schönen Tunnelblick. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Bodenseeumrundung

Im Sommer (mittlerweile ist ja Herbst…) habe ich mit drei Freunden zusammen eine erneute Umrundung des Bodensees gemacht (ohne den Überlinger See). Das hatte ich vor Jahren schon einmal gemacht.

Diesmal ging es in die andere Richtung: Wir sind auf der schweizer Seite bis nach Lindau gefahren, haben dort übernachtet und sind dann auf der deutschen Seite in einem halben Tag wieder zurück nach Konstanz.

Unterwegs haben wir Tierchen und schöne Ansichten gehabt, ein paar Sehenswürdigkeiten gesehen… Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Tatort: Wolkenberge

GottliebenDie ganze Woche ist hier schon so wahnsinniges Wetter… ich hatte euch schon von den Wolkendellen an der Himmelskuppel erzählt. Das war nur ein kleiner Vorgeschmack auf das Schauspiel, das sich gestern und heute hier ereignet hat. Einfach wundervoll… sowas mag ich viel lieber als blauen Himmel und 30°C.

LichtkeilAuf dem Wasserturm war ich am Morgen, oben ist ein Konferenzraum und dort erzählen kluge Leute anderen vermeintlich klugen Leuten Dinge darüber, wie sie klüger das tun können, was sie sowieso schon tun. Aber es gibt Fritz Cola und Butterbrezeln und generell macht es Spaß, mit Leuten aus dem eigenen Fachgebiet zu quatschen.

Bleiche und WasserturmAls ich dann nach etwa zwei Jahren mal kapiert hab, dass wir eine Moschee in Konstanz haben, fand ichs irgendwie ganz lustig. Das sieht für mich ein wenig aus wie eine Rakete, die irgendwann abheben könnte. 🙂 Soll mir bloß niemand erzählen, dass so ein Türmchen nicht ins Stadtbild passt – davor müsste man erstmal den Telekom-Klotz abreißen (und dann ist das Türmchen immer noch super und gehört da hin). Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Blaue Stunde

Blaue StundeIch war gar nicht auf so ein Foto vorbereitet und kam gerade an der Stelle vorbei, da konnte ich nicht widerstehen. Glücklicherweise war dort eine Parkbank, auf die ich die Kamera einigermaßen ausrichten und drauflegen konnte um die Belichtung von 6,5 Sekunden durchzuführen. Für einen mehr oder weniger Schnappschuss eigentlich ganz nett geworden. 🙂

Vielleicht ziehe ich demnächst nochmal gezielt los um die blaue Stunde auszunutzen. Ich müsste nur vorher schon Motive sammeln, denn das Zeitfenster ist jedes Mal relativ kurz…