Bootvogel im Sonnenuntergang

BodenseesurferIch glaube wir haben seltsames Wetter. Blauer Himmel und Wärme wie im April, Stürme wie im Oktober. Zumindest hat dadurch der Bodensee einigen Reiz auf Windsurfer gehabt, die man sonst eher selten sieht.

Seit einigen Monaten kann Darktable auch die RAWs von der Fuji X20 entwickeln – und das habe ich für diesen Post mal schamlos ausgenutzt, da die Lichtverhältnisse mit dem spiegelnden Wasser und dem Sonnenuntergang ein wenig schwierig waren… ich hoffe ich habe einiges aus den Bildern herausgeholt und man möge mir künstlerische Dramatik verzeihen. 😉

Startklar! LandungDie Bootvögel hatten auch keine Lust auf die große Strömung, daher wurde zwischendurch des öfteren mal zum Transportweg Luft gegriffen. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag:

Zwischenahner Meer

Diesen Sonntag hatte ich mal wieder Lust, mit dem Fahrrad herumzufahren. Seit einer Weile bin ich dabei, die Wikipedia aufzuhübschen. Dazu füge ich Bilder in Artikel ein, die irgendwas in meiner Nähe beschreiben und bisher noch kein vernünftiges Foto haben.

Aufgepiekste Marshmallows und Alien-SendeantenneDiesmal hat es mich nach mich nach Bad Zwischenahn getrieben und ich habe wieder mächtig Fotos gemacht. Von 129 Fotos bleiben 30 in der engeren Auswahl und schließlich sind das noch 17, die gut genug sind und überbleiben.

UFO-LandeplattformUm Bad Zwischenahn wird man mehreren solchen komischen Gärten begegnen, denn die Gegend ist recht bekannt für die vielen Baumschulen. Die Gewächse sehen schon echt seltsam aus – von Baumformen, die man von LEGO kennt bis hin zum solchen Skulpturen, die eher an Gewächse aus der Science-Fiction erinnern als an normale Bäumchen.

Von Oldenburg zum Zwischenahner Meer gibt es eine praktische Fahrradroute, die ausgeschildert ist. Im Prinzip folgt man die ganze Zeit den Bahnschienen, die sehr direkt zum Ziel führen.

Am See angekommen gibt es auch eine gut ausgeschilderte Route, die man mit dem Fahrrad um den See herum nehmen kann. Dabei sollte man aber aufpassen, dass man Rücksicht auf die Kurgäste und überdurchschnittliche Ansammlung von Senioren nimmt, die nicht mehr so agil aus dem Weg hüpfen können, wenn man über die Waldwege angebrettert kommt.

Meterhohe Bugwellen! Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag: