Schweizer Wald

GraslandIch kenne den Wald um Konstanz herum schon so gut, dass ich mir mal dachte, ich fahre in die Schweiz und schaue, wie der Wald dort aussieht. Im wesentlichen: Genauso. Davor gab es eine Wiese auf einem hohen Damm, womit das obige Foto keinerlei akrobatische Fähigkeiten erforderte.

BallonSchönes Wetter, also sind Ballons unterwegs. 🙂

Im Wald selbst gab es einige lichtdurchschienene Blätter… die waren sehr verlockend.

Herbstfarben BlattstrukturAuch das Gras konnte durchschienen werden – mit der Hand hab ich die einstrahlende Sonne abgeschirmt, damit ich keine Reflexe auf der Linse hatte.

DurchschienenWieder zurück in Konstanz kam ich am Flughafen vorbei, wo auch gerade wieder viel Verkehr war.

Abgehoben

Wahnsinnswetter

SeglerDerzeit ist so abartig gutes Wetter, dass ich eigentlich jeden Abend eine kleine Fahrradtour mache. Überall riecht es dann nett nach Grill und Abendessen, wenn ich durch die Wohngegenden oder an den offiziellen Grillplätzen vorbeikomme. Oben ist der Blick über den Überlinger See nach – ihr ahnt es – Überlingen. 🙂

Normalerweise würde ich in Wallhausen direkt an der Landstraße nach Dettingen fahren, aber diesmal hatte ich mir vorgenommen davon abzuweichen, daher ging es rechts herum in den Wald hinein. Wenn man vom Wald auf eine Wiese kommt, merkt man, wie stark der Lichtunterschied ist und wie gut die menschliche Wahrnehmung das normalerweise ausgleicht, so dass es mir nicht so stark auffällt.

WaldausgangDie kleine Waldstraße hat eine Unterführung unter der Landstraße, die von weitem noch seltsamer aussah als hier auf dem Bild. Ich musste an Hamsterröhren denken…

Durch die RöhreWie man schon sieht, ist das Licht bereits dabei, den Abend einzuläuten. Das Feld strahlte mich so schön an mit den Mäh-Mustern… (Gegenlicht)

AugenweideIch wünsche ein angenehmes Wochenende!

Lieblingsplätze in Konstanz

Gelb Grün GelbDie Wettervorhersage war vielversprechend: Es könnte heute Abend Gewitter geben. Daher hab ich früh auf Twitter gefragt, wie so das Interesse an Sturmhimmel / Gewitterbildern wäre. Wie erwartet (blöde Frage eigentlich) gab es Resonanz – hab mich gefreut und bin losgefahren zu einer kleinen Rundtour an einige meiner Lieblingsplätze in Konstanz.

Auf dem Bild oben wurde gerade Flugfeld gemäht. Links ist das Feld gelb mit Löwenzahn – in der Mitte ist gemäht – und rechts ist es auch wieder gelb. 🙂

Weiter geht es zum Wollmatinger Ried, um mal nach den Wasservögeln zu sehen. Zwei Enten am Ufer ließen sich gar nicht stören und schliefen einfach weiter, als ich leise 2 Meter neben ihnen mich an den Strand setzte und eine Weile die Haubentaucher beobachtete.

Mahlzeit Der guckt mir mein Essen weg! HaubentaucherSo hatte ich die Haubentaucher auch noch nicht gesehen, ich habe eine ganze Weile zugeschaut und hätte sicher noch länger zugucken können, aber ich wollte weiter. Immerhin hatten sie fast bei jedem Tauchgang einen Fisch im Schnabel – sie haben’s echt drauf. Weiterlesen

Weitere Bilder im Beitrag: